Sie sind hier:

Der Mindestlohn in Deutschland soll steigen

Zurzeit liegt der Mindestlohn bei 8,84 Euro pro Stunde. In den nächsten Jahren soll er erhöht werden.

Datum:

Seit drei Jahren gibt es in Deutschland einen Mindestlohn. Das ist die Untergrenze für den Lohn, der für eine Arbeitsstunde bezahlt werden darf. Wer in Deutschland arbeitet - egal in welchem Bereich - verdient zurzeit mindestens 8,84 Euro pro Stunde. Das ist durch ein Gesetz geregelt. Es soll sicherstellen, dass die Menschen von dem Geld leben können, das sie durch ihre Arbeit verdienen.

Mit dem derzeitigen Mindestlohn geht das oft nur sehr knapp. Deshalb wurde am Dienstag beschlossen, dass der Mindestlohn in den kommenden Jahren erhöht wird. Ab 2019 soll der Mindestlohn pro Stunde 9,19 Euro betragen, ab 2020 steigt er auf 9,35 Euro.

Derzeit liegt der Mindestlohn bei 8,84 Euro.
Zwei Steigerungen sind geplant.
Quelle: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa

Manchmal wird getrickst

Auch wenn der Mindestlohn gesetzlich festgeschrieben ist - wirklich eingehalten wird er nicht immer. Das liegt vor allem daran, dass manche Chefs ziemlich tricksen, um ihren Mitarbeitern nicht den vollen Mindestlohn zahlen zu müssen. Wie diese Tricksereien oft aussehen, erklären wir euch im Video an ein paar Beispielen.

Video

ZDFtivi | logo! - Probleme beim Mindestlohn

Einige Firmenchefs tricksen, um ihren Mitarbeitern nicht den vollen Mindestlohn zahlen zu müssen. Wie sie das machen? logo! erklärt es euch.

Videolänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!