Sie sind hier:

Endlich Waffenruhe in Nahost

Fast zwei Wochen wurde im Nahen Osten heftig gekämpft. Seit Donnerstagnacht ist das vorbei. Die Menschen freuen sich über die Waffenruhe.

Datum:

Die Menschen in Israel und in den Palästinenser-Gebieten können aufatmen: Nach fast zwei Wochen mit Bomben und Raketen ist herrscht seit Donnerstagnacht eine Waffenruhe - das heißt, es wird nicht mehr geschossen. Im Gazastreifen, das ist eines der Palästinensergebiete, gingen die Menschen schon nachts auf die Straße. Dort jubelten sie und feierten die Waffenruhe. Auch in Israel, zum Beispiel in der Stadt Tel Aviv, freuten sich die Menschen sehr, dass die Kämpfe endlich vorbei sind. Vor elf Tagen hatten die Kämpfe zwischen Israel und den Palästinensern begonnen.

Was der Auslöser dafür war, das könnt ihr hier im Artikel noch einmal nachlesen:

Israel, Jerusalem: Palestinänsische Demonstranten und israelische Sicherheitskräfte geraten aneinander.

logo! - Warum im Nahen Osten gerade gekämpft wird  

Hier erfahrt ihr was dort los ist

ZDFtivi

Während der Kämpfe wurden - vor allem nachts - viele Raketen auf Israel geschossen und Bomben über den Palästinensergebieten abgeworfen. Das war besonders für die Zivilbevölkerung, also die Menschen, die in den jeweiligen Gebieten leben, sehr schlimm. Viele mussten in Bunkern schlafen, manche verloren ihr Zuhause, weil es zerstört wurde. Und: Es kamen auf beiden Seiten auch Menschen ums Leben.

Viele Politiker aus der ganzen Welt, auch der amerikanische Präsident Joe Biden oder der deutsche Außenminister Heiko Maas hatten in den vergangenen Tagen versucht, zu vermitteln. Sie wollten erreichen, dass beide Seiten aufhören zu kämpfen. Und genau das hat am Freitag auch geklappt. Jetzt hoffen alle, dass die Waffenruhe auch anhält. Am Freitagnachmittag gab es in der Stadt Jerusalem nämlich wieder Streit zwischen einigen Palästinensern und der israelischen Polizei. Dabei wurden zum Beispiel Steine geschmissen.

Der Streit zwischen Israel und den Palästinenser gibt es schon seit vielen Jahren. Deshalb ist es auch nicht leicht, eine Lösung zu finden, mit der beide Seite auf Dauer zufrieden sind.

Hier könnt ihr euch nochmal anschauen, worum es in dem Streit genau geht:

logo! - Deswegen kämpfen Israelis und Palästinenser 

Wir erklären euch, wie der Konflikt entstanden ist.

Videolänge
1 min · ZDFtivi 1 min

Diesen Text hat Katrin R. geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!