Sie sind hier:

Alexander Gerst ist Chef der ISS

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst hat Anfang Oktober als erster Deutscher das Kommando der Internationalen Raumstation ISS übernommen. Er ist also nun der Chef auf der Raumstation.

Datum:

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst ist bereits seit Juni auf der Internationalen Raumstation ISS. Im Dezember wird er wieder auf die Erde zurückkehren, doch bis dahin ist Gerst der Chef im Weltall. Auf der ISS sind außer Gerst noch weitere Astronauten an Bord. Damit kommen neben seiner üblichen Arbeit auf der Raumstation weitere Aufgaben auf den deutsche Astronauten zu. Als Kommandeur hat Gerst nun das Sagen auf der Raumstation. In Notfällen hat er das letzte Wort und muss entscheiden was zu tun ist. Er ist für die Sicherheit und die Gesundheit der anderen Astronauten verantwortlich. Außerdem hält er den Kontakt zur Bodenstation auf der Erde.

Alexander Gerst bereitet sich auf der ISS auf einen Ausstieg ins Weltall vor.
Alexander Gerst hat viele Aufgaben auf der ISS. Quelle: esa/alexander gerst/dpa

Was machen die Raumfahrer auf der ISS?

Während ihres Aufenthalts im Weltall führen Gerst und seine Kolleginnen und Kollegen an Bord der Raumstation rund 300 Experimente durch. Sie beobachten zum Beispiel Gewitterstürme auf der Erde oder untersuchen, wie sich der Aufenthalt im Weltall auf Muskeln und Knochen des menschlichen Körpers auswirkt. Zwei Jahre hat Alexander Gerst für die Mission trainiert, damit er auf jede Situation vorbereitet ist - zum Beispiel auf Rauch an Bord. Er musste außerdem unter Wasser arbeiten, denn das fühlt sich so ähnlich an wie Schwerelosigkeit im Weltall. Und auch ein Notfalltraining auf der Erde gehörte dazu. Auch auf seine Aufgabe als Kommadeur wurde er speziell vorbereitet.

Alexander Gerst
Alexander Gerst winkt kurz vor dem Start. Quelle: reuters

Zweiter Aufenthalt für Gerst

Gerst suchte von der ISS aus seine Heimatstadt mit Google Earth.
Alexander Gerst hat von der ISS aus seine Heimatstadt gesucht. Quelle: Nasa/Nasa/dpa


Für Gerst ist es bereits der zweite Aufenthalt auf der ISS. Schon 2014 hatte er ein halbes Jahr auf der Raumstation verbracht. Wie damals macht Gerst auch dieses Mal wieder viele Fotos und schickt sie aus dem All auf die Erde. Er möchte so, die Menschen auf der Erde seine Mission miterleben . Außerdem will er so das Interesse von Kindern und Jugendlichen für den Weltraum wecken. Er wünscht sich, dass Kinder denken: "Wenn der das kann, können wir das auch."

Die Erde vom Weltall aus betrachtet

ZDFtivi | logo! - Themenseite: Weltall und Raumfahrt

Galaxien, Sterne, Schwerelosigkeit - hier findet ihr jede Menge Infos.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!