Sie sind hier:

Alexander Gerst fliegt wieder ins All

Im Juni startet eine neue Mission der Internationalen Raumstation ISS. Der deutsche Astronaut Alexander Gerst ist dabei der Chef.

Datum:

Am 6. Juni lässt sich der Astronaut Alexander Gerst gemeinsam mit anderen Raumfahrern ins All schießen. Dieses Mal wird er dabei der Commander, also der Chef der Internationalen Raumstation ISS sein. Zum ersten Mal hat damit ein Deutscher bei einer Mission im All das Sagen. Am Dienstag hatte Alexander Gerst seinen letzten öffentlichen Auftritt vor dem Abflug ins All. Trotz seiner großen Aufgabe war er gut gelaunt und sehr entspannt.

Astronaut Alexander Gerst gibt Pressekonferenz zu ISS-Mission Horizons und zeigt in Richtung Himmel.
Alexander Gerst will wieder hoch hinaus. Quelle: dpa

Zwei Jahre hat er für die Mission trainiert, damit er auf jede Situation vorbereitet ist - zum Beispiel auf Rauch an Bord. Unter Wasser hat er geübt, wie das Arbeiten am Raumschiff in der Schwerelosigkeit ist. Und auch Notfalltraining auf der Erde gehört dazu.

Was passiert bei der Mission?

Mehr als ein halbes Jahr sollen Gerst und sein Team unterwegs sein. Dabei sollen sie mehr als 300 Experimente machen: Sie sollen Gewitterstürme untersuchen und Laborversuche machen. Zum Beispiel wollen sie herausfinden, wie man die Krankheit Krebs besser erforschen kann.

Fotos aus dem All

Alexander Gerst will - wie auch bei seiner letzten Mission - wieder viele Fotos aus dem All auf die Erde schicken. So will er den Menschen seine Mission miterleben lassen. Außerdem will er das Interesse von Kindern und Jugendlichen für den Weltraum wecken. Er wünscht sich, dass sie denken: "Wenn der das kann, können wir das auch."

Gerst suchte von der ISS aus seine Heimatstadt mit Google Earth.
Alexander Gerst hat von der ISS aus seine Heimatstadt gesucht. Quelle: Nasa/Nasa/dpa

Was gibt es eigentlich da oben zu essen?

Die Europäische Raumfahrtorganisation ESA hat Mitte März das Essen vorgestellt, das Gerst und seine Teamkollegen bei ihrer Mission im All "auf den Tisch" bekommen. Neben 16 Standardmenüs darf Gerst sein Team auch zu einigen besonderen Mahlzeiten einladen. Dafür hat er dann Käsespätzle, Maultaschen und Hühnerrahm-Geschnetzeltes im Gepäck. Doch das Essen sieht ganz anders aus als ihr es kennt. Denn für einen Trip ins All kann man nicht einfach normales Essen mitnehmen. Bei Astronautennahrung muss einiges beachtet werden. Was das ist, erfahrt ihr im Video.

Die Erde vom Weltall aus betrachtet

ZDFtivi | logo! - Themenseite: Weltall und Raumfahrt

Galaxien, Sterne, Schwerelosigkeit - hier findet ihr jede Menge Infos.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!