Sie sind hier:

Zwei verfeindete Staaten kommen sich näher

Jahrelang gab es kaum Kontakt zwischen den beiden Nachbarländern Nord- und Südkorea. Sie waren ziemlich verfeindet. Doch daran scheint sich nun etwas zu ändern.

Datum:

Gespannt warteten die Fotografen am Freitag darauf, dass Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un etwas tun würde, worauf viele schon lange sehnlich warteten - nämlich einen Schritt. Was an so einem Schritt besonders sein soll? Für viele war dieser Schritt ein ganz wichtiges Symbol. Denn zum ersten Mal hat ein nordkoreanischer Machthaber mit diesem Schritt über die Grenze Boden betreten, der zu Südkorea gehört. Danach gingen die Staatschefs beider Länder gemeinsam Hand in Hand über die Grenze nach Nordkorea.

Hand in Hand überqueren Kim und Moon die koreanische Grenze (27.4.2018)
Hand in Hand überqueren die beiden Staatschefs von Nord- und Südkorea die Grenze. Quelle: ap

Was daran so besonders ist

Die beiden Länder Nordkorea und Südkorea liegen beide auf der koreanischen Halbinsel und gehörten früher einmal zusammen. Doch seit etwa 70 Jahren sind die beiden Länder verfeindet. Immer wieder hatten sich die beiden Länder gegenseitig bedroht. Vor allem Nordkoreas Machthaber Kim machte immer wieder Raketentests. Damit wollte er der Regierung von Südkorea wohl zeigen, welche gefährlichen Waffen er hat und sie einschüchtern.

Doch seit den Olympischen Winterspielen in Südkorea gehen die beiden Länder plötzlich immer mehr aufeinander zu. Als sie sich nun an der Grenze getroffen haben, sagte Nordkoreas Machthaber Kim: "Ich bin erfüllt von Emotionen." Die beiden Staatschefs sagten, dass sie Frieden zwischen den beiden Ländern wollen und dafür mit der Zeit auch ihre gefährlichsten Waffen abschaffen wollen.

ZDFtivi | logo! - Nach der Teilung

Früher war Korea ein Land. Heute gibt es aber Nord- und Südkorea.

Videolänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!