Sie sind hier:

Nordkorea

Nordkorea ist ein Land in Ostasien. Es liegt auf der koreanischen Halbinsel und grenzt an China und Südkorea.

Datum:
Nordkorea war 40 Jahre lang die Heimat eines US-Deserteurs.
So sieht die Flagge von Nordkorea aus.
Quelle: Stefan Schaubitzer/dpa

Nordkorea liegt auf der koreanischen Halbinsel und ist mit 122.000 Quadratkilometern etwas kleiner als zum Beispiel Griechenland. Das Land nennt sich „Demokratische Volksrepublik Korea“. Die Hauptstadt Pjöngjang liegt in der Nähe der Küste, so wie die meisten Städte in Nordkorea. Im ganzen Land leben etwa 25 Millionen Menschen. Etwas mehr als die Hälfte davon wohnt in Städten. Im Inneren des Landes sind viele Berge. Dort werden Bodenschätze, wie zum Beispiel Kohle, gewonnen.

Zweimal Korea

Nordkorea grenzt an China und an die „Republik Korea", bekannt als Südkorea. Die beiden Staaten gehörten früher einmal zusammen. Verschiedene politische Gruppen hatten aber sehr unterschiedliche Vorstellungen von der Zukunft Koreas. Das Land wurde deshalb geteilt. Von 1950 bis 1953 gab es einen Krieg: den sogenannten Koreakrieg. Nordkorea und Südkorea haben sich bis heute sehr unterschiedlich entwickelt.

Keine Demokratie

Herrscherfamilie in Nordkorea
Vor Kim Jong Un war auch schon sein Vater und sein Großvater Herrscher in Nordkorea.
Quelle: ZDF

In Nordkorea gibt es, trotz des Namens „Demokratische Volksrepublik Korea“, keine Demokratie und auch die Menschenrechte werden nicht geachtet. Die Menschen können zum Beispiel nicht frei wählen. Es gibt nur eine einzige Partei. Sie heißt „Partei der Arbeit Koreas“. Ihr Vorsitzender ist Kim Jong Un. Damit ist er der Machthaber im Land. Er wird von vielen als Diktator gesehen. Vor Kim Jong Un waren bereits sein Vater und sein Großvater die Machthaber. Die nordkoreanischen Medien werden von den Machthabern kontrolliert und berichten nur Gutes über die Regierung.

Den meisten Menschen in Nordkorea geht es nicht gut. Das Land ist sehr arm und viele leiden Hunger. Kritisieren darf das aber niemand. Denn in Nordkorea darf man seine Meinung nicht frei sagen. Erst recht nicht, wenn sie sich gegen die Regierung richtet. Wer sich nicht daran hält, wird hart bestraft. Auch die Todesstrafe gibt es noch. Einfach auswandern können die Menschen aber auch nicht. Denn sie dürfen das Land nicht verlassen. Die Grenzen werden streng bewacht.

Militäreinrichtung in Südkorea, aufgenommen am 01.01.2018
Soldaten in der Nähe der Grenze
Quelle: ap

Kim Jong Un droht

Zu den meisten anderen Staaten auf der Erde hatte Nordkorea bisher keine gute Beziehung. Das liegt auch daran, dass Kim Jong Un verschiedenen Staaten immer wieder mit Krieg droht. Experten gehen aber davon aus, dass das nordkoreanische Militär nicht gut genug ausgerüstet ist, um andere Länder tatsächlich anzugreifen.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!