Sie sind hier:

Demonstrationen in Hannover

Die rechtsextreme Partei NPD hat am Samstag in Hannover gegen Journalisten demonstriert. Doch das wollten sich viele Journalisten und andere Bürger nicht bieten lassen und sind auch auf die Straße gegangen.

In Hannover gab es am Samstag eine Demonstration, bei der zwar nicht besonders viele mitgemacht haben, die aber trotzdem vielen ziemlich große Sorgen gemacht hat. Denn zu der Demo hatte die rechtsextreme Partei NPD Niedersachsen aufgerufen, um gegen Journalisten zu demonstrieren. Vor allem gegen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland. Zu dem gehören die Sender der ARD und das ZDF - und damit auch logo!.

Die NPD sagt: Diese Sender berichten nicht sachlich. Sie würden Informationen weglassen und falsche Informationen nennen. Vor allem dann, wenn es um ihre Partei oder rechtsextreme Politiker geht.

NPD-Mitglieder demonstrieren gegen Journalisten
NPD-Mitglieder demonstrieren und behaupten, Journalisten würden gegen sie hetzen.
Quelle: zdf

Viele Menschen finden diese Vorwürfe falsch und können sie nicht nachvollziehen. Vielmehr sind sie sich sicher, dass die NPD mit dieser Demo Angst verbreiten wollte und Journalisten einschüchtern möchte. Damit sie in Zukunft nicht mehr kritisch über die Partei NPD aber auch andere Menschen berichten, die als rechtsextrem gelten. In der vergangenen Zeit gab es eine regelrechte Hetze gegen einige Journalisten. Es wurden Lügen über sie verbreitet und einige wurden sogar bedroht – manchmal sogar damit, dass man sie töten wolle.

Doch so etwas darf nicht passieren. Dass Journalisten ohne Angst recherchieren und berichten können, ist extrem wichtig und gehört zur Pressefreiheit. Deshalb sind in Hannover mehr als 7.000 Menschen auch auf die Straße gegangen, um ein Zeichen gegen die NPD-Demo zu setzen. Sie wollten zeigen: „Wir sind mehr“ (denn bei der NPD-Demo waren nur etwa 120 Menschen) und wir finden eure Einschüchterungs-Versuche nicht ok.

Gegendemonstration des Bündnisses „bunt statt braun“.
Es kamen mehr Menschen als erwartet, um gegen die NPD ein Zeichen zu setzen.
Quelle: Ole Spata/dpa

logo! -
Rechtsextremismus
 

logo! erklärt euch, was das ist.

Videolänge
1 min · ZDFtivi 1 min
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!