Sie sind hier:

5 spannende Nudel-Fakten

Nudeln gibt es in sooo vielen Varianten und eigentlich jeder mag sie. Grund genug, dass sie mit einem eigenen Welttag zu feiern! Mehr zu Pasta und Co gibt es hier:

Datum:

Immer am 25. Oktober ist der Weltnudeltag! Seit 25 Jahren gibt es diesen besonderen Tag schon. Nudelhersteller haben begonnen, ihn zu feiern, um der Nudel mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Die Hersteller hoffen auch, dass die Menschen durch den Weltnudeltag noch mehr Nudeln kaufen. Doch bevor ihr anfangt, euer Lieblingsnudelgericht zu kochen, gibt’s hier fünf spannende Fakten über Nudeln:

Nudeln
Nudeln
Quelle: imago/shotshop

1. Nudeln machen glücklich!

Richtig gelesen: Nudeln schmecken nicht nur echt lecker, sondern machen auch noch glücklich! Das liegt an den vielen Kohlenhydraten, die in Nudeln stecken. Durch diese Kohlenhydrate wird im Gehirn nämlich ein Glückshormon freigesetzt und zack: Wir sind besser gelaunt. 

2. Es gibt mindestens 600 verschiedene Nudeln! 

Spaghetti, Tortellini, Rigatoni, Farfalle, Penne … wer soll sich da bitte noch auskennen. Und das waren noch lange nicht alle Nudelsorten, die es auf der ganzen Welt gibt - denn da gibt es über 600 unterschiedliche. Bei uns ist das eher übersichtlich: In Deutschland gibt es "nur" rund 100 verschiedene Nudelsorten. 

3. Deutsche sind Spaghetti-Monster!

Spaghetti Bolognese (Symbolbild)
Hmmm Spaghetti Bolognese - in Deutschland sind sie besonders beliebt.
Quelle: imago

Jeder Dritte isst in Deutschland am allerliebsten Spaghetti, wenn Nudeln auf dem Essensplan stehen. Auf Platz zwei landen Bandnudeln und auf Platz drei Fusilli. Kein Wunder, Spaghetti mit Tomatensauce sind auch einfach ein echter Klassiker. Und übrigens: Eine einzelne Spaghetto heißt nicht mehr Spaghetti sondern eben Spaghetto!

4. Chinesen waren die Ersten!

Sorry, liebe Italiener, die Chinesen waren leider schneller als ihr. Forscher haben bei Ausgrabungen in China einen 4.000 Jahre alten Topf mit einem Nudelgericht gefunden. 4.000 Jahre alt! Das ist der Beweis, dass in China das allererste Mal Nudeln gegessen wurden. Nachgemacht haben die Italiener den Chinesen die Nudeln aber wahrscheinlich trotzdem nicht. Forscherinnen und Forscher denken, dass die Nudel an vielen Orten gleichzeitig und unabhängig voneinander erfunden wurde. In einer Sache liegen die Italiener aber trotzdem vorne …

5. Italiener essen die meisten Nudeln!

Im Nudeln - beziehungsweise Pasta-Essen (so heißen Nudeln auf italienisch) sind die Italiener klar auf Platz 1. Ein Italiener verschlingt im Durchschnitt 25 Kilogramm Nudeln im Jahr. Das sind rund vier Nudelpackungen im Monat, also circa eine Packung pro Woche. Der Durchschnittsdeutsche isst nur acht Kilogramm im Jahr, also nicht mal eine Packung im Monat.

Diesen Text hat Magdalena R. geschrieben.

Noch mehr spannende Infos rund um Ernährung, gibt es hier:

Mädchen und Junge essen Apfel und Burger

logo! - Ernährung: Das solltet ihr darüber wissen 

Checkt hier, was wirklich gesund ist.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.