Sie sind hier:

Olympische Winterspiele 2018

Der Traum vieler Sportler: eine Medaille bei Olympia. Vom 9. bis 25. Februar haben Wintersportler aus der ganzen Welt die Chance in der südkoreanischen Stadt Pyeongchang zu beweisen, wie gut sie sind.

Datum:

Aus mehr als 90 Ländern kämpfen etwa 2.900 Sportler in 15 Sportarten um Medaillen. Deutschland schickt mehr als 150 Sportler zu den Spielen. Das deutsche Team hofft auf einige Medaillen. Medaillen-Kandidaten sind vor allem Biathletin Laura Dahlmeier, Skispringer Richard Freitag und Alpin-Sportlerin Viktoria Rebensburg. Außerdem haben die Schlittensportler und Nordischen Kombinierer gute Chancen.

Olympia 2018
Am 9. Februar beginnen die Olympischen Winterspiele in Südkorea. Quelle: imago

Zum zweiten Mal finden die Olympischen Spiele in Südkorea in Asien statt. Die Stadt Pyeongchang liegt etwa 130 Kilometer von der südkoreanischen Hauptstadt Seoul entfernt. In Pyeongchang findet die Eröffnungs- und die Abschlussfeier statt und hier werden auch die meisten Wettbewerbe ausgetragen. In das Olympiastadion passen etwa 35.000 Zuschauer.

Olympia-Fans müssen früh aufstehen

Die Zeitverschiebung zwischen Südkorea und Deutschland beträgt acht Stunden. Für die deutschen Fernsehzuschauer heißt das: früh aufstehen, wer live am Bildschirm dabei sein möchte. Denn viele Wettbewerbe finden nach deutscher Zeit in der Nacht und am Vormittag statt, Biathlon und Skispringen aber zum Beispiel in Deutschland um die Mittagszeit.

Schwarzbär und Tiger als Maskottchen

maskottchen-olympia-suedkorea
Die olympischen Maskottchen heißen Soohorang und Bandabi. Quelle: reuters

Die Maskottchen für die Olympischen und Paralympischen Winterspiele sind Soohorang, ein weißer Tiger, und Bandabi, ein asiatischer Schwarzbär. Der Tiger steht für Vertrauen, Stärke und Schutz, der Schwarzbär für eisernen Willen und Mut.

Zweimaliger Olympiasieger trägt deutsche Fahne

Bei der Eröffnungsfeier wird der nordische Kombinierer Eric Frenzel Team Deutschland anführen und die deutsche Fahne tragen. Der Olympiasiger freut sich sehr darüber und sagte: "Das ist wohl ein Höhepunkt in meiner Sportkarriere." Eric Frenzel holte bei den Olympischen Winterspielen 2014 im russichen Sotschi zweimal Gold in der Nordischen Kombination. Diese Sportart ist ein Mix aus Skispringen und Skilanglauf.

Besonderheit: Nord- und Südkorea planen gemeinsame Auftritte

Das Besondere an diesen Olympischen Spielen: Seit langen Jahren gibt es zum ersten Mal Gespräche zwischen den Nachbarländern Nordkorea und Südkorea - und das wegen Olympia. Nordkorea hatte nämlich vor einigen Wochen überraschend angedeutet, Sportler zu den Winterspielen nach Südkorea schicken zu wollen. Die Politiker Südkoreas hatten daraufhin Gespräche vorgeschlagen.

fahne-der-koreanischen-halbinsel
Schon bei Olympia 2006 liefen nord- und südkoreanische Sportler mit einer gemeinsamen Fahne ein. Quelle: dpa

Das Ergebnis: Etwa 20 Sportler aus Nordkorea nehmen an den Olympischen Spielen teil und beide Länder gehen sogar mit einem gemeinsamen Frauen-Eishockeyteam an den Start. Damit wollen die Politiker beider Länder zeigen, dass sie sich wieder besser verstehen. Die Athleten beider Staaten werden bei der Eröffnungsfeier am 9. Februar gemeinsam hinter der sogenannten Fahne der Vereinigung laufen. Sie zeigt die Länder Nord- und Südkorea in Hellblau auf weißem Grund.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!