Sie sind hier:

Olympische Winterspiele starten

Der Traum vieler Sportler: eine Medaille bei Olympia. Vom 4. bis 20. Februar können Wintersportler aus der ganzen Welt in der chinesischen Stadt Peking beweisen, wie gut sie sind.

Datum:

Spektakuläre Sprünge auf dem Eis, Fliegen mit Skiern und superschneller Slalom im Schnee - das sind die Olympischen Winterspiele! Aus vielen Ländern kämpfen insgesamt etwa 2.900 Sportler und Sportlerinnen in 15 Sportarten um Medaillen. Deutschland schickt etwa 150 Sportler und Sportlerinnen zu den Spielen.

Olympia ohne Omikron
Die Spiele finden während der Corona-Pandemie statt. Deshalb gibt es viele Schutzmaßnahmen.
Quelle: epa

Was gegen Corona getan wird

Bei so vielen Athleten aus aller Welt will das Land China während der Corona-Pandemie sehr vorsichtig sein. Sportler und Sportlerinnen zum Beispiel müssen mehrere Tests machen, bevor sie teilnehmen dürfen.

Für die Olympischen Spiele werden keine Eintrittskarten verkauft. Es soll nur Zuschauer und Zuschauerinnen aus China geben und diese werden extra eingeladen. So soll verhindert werden, dass sich viele Menschen mit Corona anstecken.

Wo die Spiele stattfinden


Peking - oft auch Beijing genannt - ist die Hauptstadt Chinas. Sie liegt im Nordosten des Landes. Dort finden die Eröffnungs- und die Abschlussfeier statt und auch einige Wettbewerbe, zum Beispiel in den Sportarten Eishockey, Eiskunstlauf, Curling und Snowboard.

Auch in Yanqing, einem Ort rund 90 Kilometer von Peking entfernt, und in dem 200 Kilometer entfernten Ort Zhangjiakou gibt es Wettbewerbe.

China, Peking: Skisprungschanzen in Zhangjiakou für die Olympischen Winterspiele 2022
Auf dieser Skisprungschanze in Zhangjiakou werden Wettbewerbe stattfinden.
Quelle: Reuters

Wann ihr die Wettbewerbe sehen könnt

Die Zeitverschiebung zwischen China und Deutschland beträgt sieben Stunden. Für uns in Deutschland heißt das leider: Viele Wettkämpfe wie Eiskunstlauf, Snowboard und Ski Freestyle fallen in die Nacht.

Die gute Nachricht: Biathlon, Skispringen, Langlauf, Nordische Kombination und die Wettkämpfe im Eiskanal aber zum Beispiel kann man hier am Vormittag oder frühen Nachmittag sehen.

Auch logo! wird von den Sportereignissen in Peking berichten. Allerdings können wir vieles nur im Fernsehen zeigen, nicht aber in der Sendung, die auf logo.de zu sehen ist. Das hat mit Rechten zu tun und mit viel Geld. Im Video erklären wir es euch.

Diese Wettbewerbe sind neu

In 109 Wettbewerben werden Medaillen vergeben, sieben sind neu dabei: Zum ersten Mal gibt es im Ski Freestyle für Männer und Frauen die Disziplin Big Air. Dabei springen die Skifahrer über eine große Schanze und versuchen im Sprung schwierige Tricks zu machen.

Außerdem gibt es neue Wettbewerbe mit gemischten Teams aus Frauen und Männern im Skispringen, Snowboard-Cross, Shorttrack und beim Sprung der Ski Freestyler. Und ebenfalls zum ersten Mal olympisch: der Monobob der Frauen.

So stehen die Chancen für das deutsche Team

Das deutsche Team hofft auf einige Medaillen. Medaillen-Kandidaten sind vor allem:

  • Biathletinnen Denise Herrmann und Franziska Preuß
  • Skeleton-Einzel-Weltmeister Christopher Grotheer
  • Alpin-Sportler Romed Baumann, Andreas Sander und Kira Weidle
  • Außerdem haben die Rodler und Nordischen Kombinierer gute Chancen.

Warum überall ein riesiger Panda zu sehen ist

Das Maskottchen, also der Glücksbringer für die olympischen Winterspiele in China ist "Bing Dwen Dwen". Es ist ein Großer Panda, und die gibt es in freier Natur nur noch in China. Er ist auch das Nationaltier des Landes. Das Maskottchen soll für die Stärke der Sportlerinnen und Sportler stehen.

Vorstellung von Bing Dwen Dwen, das Maskottchen der Olympischen Winterspiele 2022.
Bing Dwen Dwen, das Maskottchen der Spiele, trägt einen Anzug aus Eis.
Quelle: dpa

Es gibt auch immer wieder Kritik an den Olympischen Spielen in China. Worum es dabei geht, erfahrt ihr hier:

Barriere mit Aufschrift Peking 2022.

logo! - Streit mit China um Olympia 

Warum viele nicht beim Riesen-Event dabei sein wollen!

Mehr dazu

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.