Sie sind hier:

Was die OPEC ist

OPEC ist eine Organisation von Ländern, die besonders viel Erdöl haben.

Datum:

OPEC ist eine englische Abkürzung und steht für "Organization of the Petroleum Exporting Countries". Das bedeutet "Organisation der Erdöl exportierenden Länder" und ist eine Gruppe von Ländern, die Erdöl verkaufen. Alle diese Länder haben besonders viel Erdöl. Sie haben sich zusammengetan, um miteinander beraten zu können, wie sie das Erdöl am besten verkaufen können.

Ölplattform von bp in der Nordsee
Ölplattform in der Nordsee
Quelle: reuters

Den Ölpreis kontrollieren

Sie legen zum Beispiel fest, wie viel Erdöl sie fördern, also aus der Erde holen wollen. So können sie mitbestimmen, wie hoch der Ölpreis ist. Je weniger Öl sie fördern, desto teurer wird das Öl.

Die OPEC hat großen Einfluss auf die Gesamtmenge an Öl, das weltweit überhaupt gefördert wird. Denn: Fünf der OPEC-Länder gehören zu den Ländern auf der Welt, die am allermeisten Erdöl fördern. Zusammengenommen fördern die OPEC-Länder ungefähr 40 Prozent des Erdöls, das weltweit aus der Erde geholt wird.

Mitgliedsstaaten

Die OPEC wurde 1960 von sechs Ländern gegründet, mittlerweile hat sie 13 Mitglieder: Algerien, Angola, Äquatorialguinea, Gabun, Iran, Irak, Republik Kongo, Kuwait, Libyen, Nigeria, Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate und Venezuela.

Seit einigen Jahren fördern andere Länder, die nicht in der OPEC sind, auch sehr viel Erdöl. Der Einfluss der OPEC könnte so mit der Zeit kleiner werden. Deshalb arbeitet die OPEC immer öfter auch mit diesen anderen Ländern zusammen. Das sind zum Beispiel die Länder Russland, Kasachstan, Mexiko und Oman. Man spricht dann von OPEC+.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!