Sie sind hier:

Palmöl-Anbau verursacht Probleme

In vielen Produkten, die es zu kaufen gibt, ist das günstige Palmöl enthalten, doch das zerstört nicht nur große Teile des Regenwalds.

Datum:

Shampoo, Schokolade oder Pizza - was haben diese Dinge gemeinsam? Auf den ersten Blick nichts. Doch wer das Etikett genauer anschaut erkennt: Oft befindet sich in diesen Produkten - so unterschiedlich sie auch sind - ein gemeinsamer Inhaltsstoff: Palmöl. Palmöl ist ziemlich preiswert und steckt in fast jedem zweiten Supermarktprodukt.

Was ist Palmöl?

Ein Arbeiter in Indonesien hält Früchte der Öl-Palme in der Hand.
So sehen die Palmfrüchte aus. Quelle: dpa

Palmöl ist ein Pflanzenöl, das aus dem Fruchtfleisch der Ölpalme gewonnen wird. Es wird nicht nur für die Herstellung von Lebensmitteln benutzt, sondern auch für viele andere Dinge. Man kann sogar Autos damit betanken. Weil es sich billig herstellen und vielseitig verwenden lässt, wird auf der ganzen Welt immer mehr Palmöl benutzt.

Und wo liegt das Problem?

ABholzung im Regenwald zum Anbau von Öl-Palmen
Riesige Flächten von Regenwald werden für Ölpalmen abgeholzt. Quelle: reuters

In Indonesien wird das meiste Palmöl produziert. Dort ist es fast immer warm und feucht - das ist optimal für die Palmen. Um mehr Platz für immer mehr Ölpalmen zu schaffen, werden dort aber große Regenwald-Flächen abgeholzt. Das ist ein Problem, denn der Regenwald leistet einen wichtigen Beitrag für ein gutes Klima auf der Erde.

Bedrohte Tierwelt

Mit dem Regenwald verschwinden gleichzeitig viele bedrohte Tierarten wie Orang-Utans oder Tiger. Sie brauchen den Wald als Lebensraum. Doch wo vorher der Regenwald war, entstehen stattdessen riesige Plantagen mit Ölpalmen. Naturschützer fordern deshalb, dass mehr Öl aus anderen Pflanzen gewonnen werden soll. Nämlich aus Pflanzen, die in Gebieten wachsen, wo kein Regenwald abgeholzt werden muss.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!