Sie sind hier:

Papst Franziskus

Seit Mitte März 2013 ist Jorge Mario Bergoglio der Papst. Seitdem heißt er Papst Franziskus. Er ist der erste Papst aus Südamerika.

Datum:

Jorge Mario Bergoglio wurde am 17. Dezember 1936 in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires geboren. Bevor Bergoglio sich entschied, Priester zu werden, machte er eine Ausbildung als Chemietechniker.

1969 wurde Jorge Mario Bergoglio zum Priester geweiht. Er trat dann einer besonderen katholischen Gemeinschaft bei, den Jesuiten. Die Jesuiten leben besonders bescheiden und sollen gehorsam die Regeln des Papstes befolgen. 1992 ernannte der damalige Papst Johannes Paul II. Bergoglio zum Bischof und seit 2001 ist er Kardinal.

Papst Franziskus hat in Kenia eine große Messe auf dem Universitätsgelände von Nairobi gefeiert. Zuvor hatte er zum gemeinsamen Kampf der Religionen gegen Extremismus aufgerufen.
Papst Franziskus ist viel unterwegs und hält Messen auf der ganzen Welt. Quelle: dpa

Bergoglio spricht Spanisch, Italienisch und Deutsch, kocht gerne, liebt lange Spaziergänge und ist Fußballfan. In seiner Heimat Argentinien versuchte er als Priester, vor allem junge Menschen vom christlichen Glauben zu überzeugen. Außerdem setzte er sich besonders für arme Menschen ein. Viele vermuten, dass er deshalb den Namen Papst Franziskus gewählt hat. Der Name geht auf den Heiligen Franz von Assissi zurück, der bescheiden lebte und Arme unterstützte.

Viele finden, dass Papst Franziskus ein wenig moderner ist als sein Vorgänger Papst Benedikt XVI. Doch er krempelt die katholische Kirche nicht komplett um. An einigen Vorgaben hält Papst Franziskus fest. Zum Beispiel daran, dass homosexuelle Paare nicht heiraten dürfen. Die katholische Kirche wird also wohl weiterhin verbieten, dass Männer Männer oder Frauen Frauen heiraten.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!