Sie sind hier:

Für alle Sportler die gleichen Gewinnchancen?

Bei den Paralympischen Wettkämpfen treten Menschen mit ganz unterschiedlichen Behinderungen an. Damit ihre Leistungen vergleichbar werden, müssen die Sportlerinnen und Sportler in Gruppen eingeteilt werden.

Datum:

Elena Krawzow ist im deutschen Schwimm-Team bei den Paralympics in Tokio dabei, und zwar mit guten Chancen auf eine Medaille.
Elena Krawzow hat eine Sehbehinderung. Sie kann nur sehr eingeschränkt sehen.

Archiv 17.06.2021: Elena Krawzow beim Schwimmen in Berlin.
Elena Krawzow
Quelle: imago

Die größte Medaillenhoffnung der Australier im Schwimmen ist Ellie Cole. Ihr fehlt das rechte Bein.

Australische Schwimmerin Ellie Cole
Ellie Cole
Quelle: Imago

Beide Sportlerinnen sind Frauen, beide treten in derselben Sportart an und doch wäre es total unfair, wenn sie gegeneinander schwimmen würden. Denn ihre Behinderungen sind so unterschiedlich, dass sie auch vollkommen unterschiedliche Chancen haben, zu gewinnen.

Einteilung in Gruppen

Und genau deshalb gibt es bei den Paralympics in ein und derselben Sportart auch gleich mehrere Wettkämpfe. Die Sportlerinnen und Sportler werden nämlich zuvor je nach Behinderung in Gruppen eingeteilt.

Dabei sind zwei Dinge besonders wichtig:

So wird bei den Paralympics versucht, für faire Wettkämpfe zu sorgen: Gleiche Chancen für alle Sportlerinnen und Sportler.

Doch es gibt auch Kritik:

Es ist also gar nicht so einfach, bei den Paralympics für fairen Wettbewerb zu sorgen, absolute Gerechtigkeit wird es nie geben. Aber das ändert nichts daran, dass die Sportlerinnen und Sportler in Tokio alles geben werden, um zu zeigen, was in ihnen steckt.

Diesen Text hat Carolin geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.