Sie sind hier:

Die Paralympischen Winterspiele 2018

Zum 12. Mal haben Wintersportler mit körperlicher Behinderung bei den Paralympischen Spielen um Medaillen gekämpft. Nun sind die Paralympics 2018 in der südkoreanischen Stadt Pyeongchang vorbei.

Datum:

Rund 560 Athleten und Athletinnen mit einer körperlichen Behinderung haben sich in den vergangenen zwei Wochen in verschiedenen Sportarten gemessen - zum Beispiel Para-Ski Alpin, Para-Ski Nordisch, Para-Biathlon oder Rollstuhlcurling. Auch 20 Sportler aus Deutschland waren dabei und sehr erfolgreich.

Andrea Eskau gewinnt im 5 Kilometer Langlauf Silber.
Andrea Eskau holte insgesamt sechs Medaillen.
Quelle: dpa

Erfolgreiche deutsche Sportler in Pyeongchang

Insgesamt 19 Medaillen haben die deutschen Sportler geholt. Über die meisten Medaillen durfte sich Andrea Eskau freuen. Sie gewann sechs Stück im Biathlon und im Langlauf - zwei Mal Gold, drei Mal Silber und ein Mal Bronze. Bei der Abschlussfeier am Sonntag trug die blinde Biathletin Clara Klug gemeinsam mit ihrem Begleitfahrer Martin Härtl die deutsche Fahne. Sie haben in Pyoengchang zwei Mal die Bronzemedaille gewonnen. logo! hatte sie vor den Paralympischen Spielen getroffen. Das könnt ihr im verlinkten Video sehen.

Bilderserie: Deutsche Medaillen

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!