Sie sind hier:

Auf Madagaskar breitet sich die Pest aus

Mehr als 100 Menschen sind dort schon an der Krankheit gestorben.

Datum:
Zwei Männer desinfizieren ein Klassenzimmer
Diese Männer desinfizieren ein Klassenzimmer, um Krankheitserreger abzutöten. Quelle: dpa

Auf dem afrikanischen Inselstaat Madagaskar verbreitet sich momentan eine Krankheit mit dem Namen Pest. Seit Wochen stecken sich immer mehr Menschen vor allem mit einer besonders schlimmen Form der Krankheit an, nämlich die Lungenpest. Wer sie bekommt und nicht ganz schnell behandelt wird, stirbt oft innerhalb von 24 Stunden. Insgesamt sind in den vergangenen Wochen in Madagaskar schon mehr als 100 Menschen durch die Pest ums Leben gekommen. Mehr als 1.000 haben sich mit der Pest angesteckt.

Kann den Menschen geholfen werden?

Viele Helfer, auch aus dem Ausland, versuchen den Menschen vor Ort zu helfen. Sie behandeln die Menschen, die sich angesteckt haben und konnten bereits hunderte wieder gesund machen. Außerdem behandeln sie auch die Angehörigen, wie zum Beispiel die Kinder, damit sie sich gar nicht erst mit der Pest anstecken. Damit die Krankheit sich nicht immer weiter ausbreitet, bleiben viele Schulen im Moment geschlossen. Auf Straßen und Märkten wird eine spezielle Flüssigkeit versprüht, die die Krankheitserreger abtötet. Die Helfer hoffen, dass sie so dafür sorgen können, dass die Krankheit sich nicht mehr weiter ausbreitet.

Das solltet ihr über die Pest wissen!

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!