Sie sind hier:

Plastikteilchen verschmutzen die Luft

Forscher haben Schnee von verschiedenen Orten von den Alpen bis zur Arktis untersucht. Sie wollten herausfinden, wie viel Plastik es dort gibt und wie es dahin gekommen ist.

Datum:

Wenn man an die Eislandschaften der Arktis denkt, stellt man sich saubere, unberührte Natur vor. Vor einiger Zeit haben Forscher aber bereits herausgefunden, dass Eis und Schnee dort durch viele winzig kleine Plastikteilchen verschmutzt sind.

Forscher in der Arktis
Die Forscher untersuchten auch Schnee von fünf Eisschollen.

Nun war wieder ein Forschungsteam unterwegs, um herauszufinden wo es wieviel Mikroplastik gibt und wie es dorthin kommt. Dafür haben die Forscher Schneeproben von verschiedenen Orten genommen, zum Beispiel aus Bayern, Bremen und aus der Arktis. Sie schmolzen den Schnee und untersuchten das Wasser. Das Ergebnis: In fast allen Proben war Mikroplastik - und zwar viel mehr als erwartet. Am meisten Plastikteilchen fanden die Forscher in Proben aus Gegenden, wo besonders viele Menschen wohnen und arbeiten.

Woher kommt das Mikroplastik?

Mikroplastik auf einem Finger
So kann Mikroplastik aussehen - oft ist es sogar viel kleiner.
Quelle: imago

Die kleinen Plastikteile lösen sich zum Beispiel von Autolack, Autoreifen oder Schuhsohlen. Wenn sie aufgewirbelt werden, können sie vom Wind durch die Luft weiter transportiert werden - auch bis zur Arktis. Wenn es schneit, rieseln die Plastikteilchen mit dem Schnee wieder auf die Erde.

Die Forscher warnen, dass sich große Mengen Mikroplastik in der Luft befinden, die man möglicherweise auch einatmet. Sie wollen, dass in Zukunft erforscht wird, was das für die Gesundheit der Menschen bedeutet.

Große Mengen Plastik in der Arktis stammen auch aus dem Pazifischen und dem Atlantischen Ozean. Dort gibt es nämlich riesige Plastikmüllstrudel und der Müll wird von dort mit der Strömung bis in die Arktis geschwemmt.

Mehr dazu

Grafik Mikroplastik

ZDFtivi | logo! - Verschmutzte Arktis

Warum so viel Mikroplastik in der Arktis gefunden wurde.

logo! erklärt
Videolänge:
1 min
Filter gegen Mikroplastik

ZDFtivi | logo! - Filter gegen Mikroplastik

Leonie und Zoё haben Filter gegen Mikroplastik im Abwasser entwickelt.

Videolänge:
2 min
Mikroplastik-Erklärstück

ZDFtivi | logo! - Mikroplastik im Abwasser

In vielen Kosmetikprodukten befinden sich winzig kleine Plastikteile.

logo! erklärt
Videolänge:
1 min
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!