Sie sind hier:

Regierung stellt Plan zur Rettung von Insekten vor

Die Regierung möchte, dass die Landwirtschaft in Deutschland umweltfreundlicher wird. Besonders Insekten sollen durch neue Gesetze geschützt werden.

Am Mittwoch hat die Bundesregierung zum Beispiel beschlossen, dass beim Anbau von Getreide, Obst- und Gemüse in Zukunft weniger Unkraut- und Insektengifte eingesetzt werden sollen. Um das Unkrautgift Glyphosat wird seit einiger Zeit immer wieder gestritten. Geht es nach dem Plan der Bundesregierung, soll der Einsatz von Glyphosat nur noch bis 2023 erlaubt sein - und auch nur noch an bestimmten Stellen.

Kabinett beschließt zum Thema Insektenschutz. Archivbild
Bienen gelten als besonders bedroht.
Quelle: Martin Gerten/dpa

Mehr Schutzzonen

Bundesummweltministerin Svenja Schulze sagte zu den Plänen der Regierung: "Wir wollen fördern, was Insekten nützt, und vermeiden, was Insekten schadet." Ab 2021 sollen viele Pflanzenschutzmittel in Naturschutzgebieten und anderen geschützen Zonen nur noch in Ausnahmefällen verwendet werden dürfen. Solche Zonen sind zum Beispiel bestimmte Wiesen, wo viele Insekten leben. Unkrautgifte sind für Insekten vor allem deshalb gefährlich, weil sie Pflanzen vernichten, die für einige Insektenarten als Nahrung oder als Lebensraum wichtig sind.

Kritik an den Plänen

Umweltschützer kritisieren die Regierungspläne. Sie sind der Meinung, die Pläne gingen nicht weit genug. Sie fordern, dass viel mehr zum Schutz der Insekten unternommen wird. Außerdem fordern sie, dass sofort etwas getan wird und nicht erst in einigen Jahren.

Traktor wirbelt Staub auf trockenem Feld auf
Viele Landwirte sind mit den Plänen unzufrieden.
Quelle: dpa

Auch viele Landwirte sind nicht begeistert von den Plänen der Regierung. Sie sind der Meinung, die neuen Regeln würden ihnen die Arbeit schwerer machen. Sie befürchten, Nachteile im Vergleich zu Landwirten in anderen Ländern zu haben, die nicht durch neue Gesetze eingeschränkt würden. Die Landwirte im Ausland könnten dann ihr Getreide, Obst- oder Gemüse viel günstiger verkaufen als deutsche Landwirte. Auch einige Politiker kritisierten die Pläne und kündigten an, sich gegen die Umsetzung einzusetzen.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!