Sie sind hier:

Polizei hielt Journalisten fest

Der Teilnehmer einer Demonstration beschwerte sich bei der Polizei, weil er von Journalisten gefilmt wurde. Die Journalisten wurden daraufhin von der Polizei festgehalten. Haben sie etwas falsch gemacht?

Datum:

In der vergangenen Woche gab es viele Diskussionen darüber: Journalisten, die bei einer Demonstration Filmaufnahmen fürs Fernsehen machten, wurden 45 Minuten lang von der Polizei festgehalten. Der Grund: Ein Mann, der an der Demo teilnahm, wollte nicht gefilmt werden. Er sagte:

archiv - 28.05.2017, sachsen, dresden: logo der saechsischen polizei ist an einem polizeiuniform angebracht. (zu dpa «treffen zwischen polizei und zdf» vom 24.08.2018) foto: monika skolimowska/dpa-zentralbild/dpa +++ dpa-bildfunk +++
Polizei entschuldigte sich bereits.
Quelle: dpa

Der Mann beschwerte sich bei der Polizei darüber, dass er von den Journalisten gefilmt wurde. Daraufhin kontrollierte die Polizei die Journalisten. Die Polizei darf das. Allerdings dauerte diese Kontrolle etwa 45 Minuten. Viele finden es nicht in Ordnung, dass die Kontrolle so lange dauerte. Denn: In Deutschland gilt die Pressefreiheit. Journalistinnen und Journalisten so lange von der Arbeit abzuhalten, gefährde also die Pressefreiheit.

Polizei entschuldigte sich bei den Journalisten

Die Polizei hat sich mittlerweile für den Vorfall entschuldigt und gesagt, dass sie die Journalisten tatsächlich viel zu lange festgehalten habe.

Haben die Journalisten sich richtig verhalten?

Aber was ist mit den Journalisten? Dürfen sie einfach jeden filmen, auch wenn einzelne Personen sagen, dass sie das nicht wollen? Eigentlich nicht. Aber: Bei einer Demonstration gelten für Journalisten und Journalistinnen besondere Regeln. In diesem Fall haben sie nichts Verbotenes gemacht. Die Behauptung des Demonstranten, dass die Journalisten eine Straftat begangen haben, ist also falsch. Im Video erklären wir euch unter anderem, warum bei einer Demonstration besondere Regeln gelten.

Nicht nur für Journalistinnen und Journalisten gibt es Regeln, von wem und wo sie Aufnahmen machen dürfen. Auch wenn ihr Bilder oder Videos veröffentlichen, also zum Beispiel ins Internet stellen wollt, solltet ihr ein paar Dinge beachten. logo! hat Tipps, worauf ihr achten solltet.

5 Tipps: Darauf solltet ihr beim Veröffentlichen von Bilder achten

Mädchen machen Selfie

ZDFtivi | logo! - Veröffentlichen von Bildern

Nicht alle Bilder, die euch gefallen, solltet ihr auch veröffentlichen. Worauf solltet ihr dabei unbedingt achten?

Datum:
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!