Sie sind hier:

Deshalb ist das Floyd-Urteil so wichtig

In den USA muss ein ehemaliger Polizist für mehr als 20 Jahre ins Gefängnis, weil er den Schwarzen George Floyd getötet hat. Das hat jetzt ein Gericht entschieden. Warum ist dieses Gerichtsurteil für viele Menschen so wichtig?

Datum:

Als das Urteil bekannt wurde, feierten viele Menschen in der Stadt Minneapolis in den USA und organisierten sogar einen Freudenmarsch. Dass nach einem Gerichtsurteil Menschen feiern, ist eigentlich nicht üblich. Doch der Fall rund um den getöteten Schwarzen George Floyd ist alles andere als normal. Für viele Menschen ging es dabei nämlich um eine ganz andere Frage. Kann man Rassismus und Polizeigewalt in den USA in den Griff bekommen?

Mehrere Menschen feiern auf offener Straße.
An mehreren Orten in den USA feierten die Menschen das Gerichtsurteil.
Quelle: epa (Craig Lassig)

Was ist damals passiert?

Im Mai 2020 wollten Polizisten in der Stadt Minneapolis den 46-jährigen George Floyd festnehmen. Denn er wurde verdächtigt, in einem Supermarkt mit Falschgeld bezahlt zu haben. Während der Festnahme wurde er von einem der Polizisten brutal zu Boden gedrückt. Obwohl Floyd keine Luft mehr bekam und dies auch sagte, hörte der Polizist nicht damit auf. Schließlich starb Floyd.

George Floyd war schwarz, der Polizist weiß. Und solche gewaltsamen Polizeieinsätze gegenüber Schwarzen gibt es in den USA immer wieder. Viele Schwarze haben Angst, dass auch sie Opfer solcher Gewalt werden könnten - nur aufgrund ihrer Hautfarbe. Ein Video von dem Polizeieinsatz verbreitete sich über das Internet sehr schnell weiter. So bekamen viele Menschen davon mit.

Gegen Rassismus auf die Straße

Demonstranten schwenken eine Flagge der Black Lives Matter Protestbewegung vor der Polizeibehörde des Brooklyn Center, Minnesota, USA
Black Lives Matter Protestbewegung vor der Polizeibehörde des Brooklyn Center, Minnesota, USA
Quelle: Reuters

Hunderttausende demonstrierten daraufhin und gingen gegen Polizeigewalt und Rassismus auf die Straße. Das Motto der Proteste lautete "Black Lives Matter" - übersetzt: "Schwarze Leben zählen". Bis heute gibt es immer wieder Proteste unter diesem Motto. Die Demonstrantinnen und Demonstranten fordern, dass schwarze Menschen endlich gleichberechtigt, also genauso wie weiße Menschen, behandelt werden sollen. Denn Rassismus ist ein großes Problem: Nicht nur bei Polizeikontrollen erleben Schwarze in den USA Gewalt und Benachteiligungen - sondern auch immer wieder im ganz normalen Alltag.

Warum ist das Urteil so besonders?

Viele Menschen hatten befürchtet, dass der Mann, der George Floyd getötet hat, nicht oder nicht hart genug bestraft wird. Denn in vielen ähnlichen Fällen, waren Polizisten nur sehr mild oder gar nicht bestraft worden. Dieses Mal ist das anders. 22,5 Jahre muss der ehemalige Polizist nun ins Gefängnis. Das ist die längste Gefängnisstrafe, die je ein Polizist in dem US-Bundesstaat bekommen hat. Deshalb feiern viele Menschen das Urteil. Sie hoffen, dass es eine Signalwirkung hat – dass also in Zukunft weniger Schwarze von weißen Polizisten schlecht behandelt werden und dass sie bestraft werden, wenn sie es tun.

Diesen Text hat Felix geschrieben

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.