Sie sind hier:

US-Wahlkampf nimmt Fahrt auf

Im November ist in den USA Präsidentschaftswahl. In den nächsten Wochen wird sich dort fast alles darum drehen, wer diese Wahl gewinnt.

Datum:

Bleibt Donald Trump Präsident der USA oder wird sein Herausforderer Joe Biden der neue Präsident? Das wird sich am 3. November entscheiden, denn dann findet in den USA die Präsidentschaftswahl statt. An der Seite von Joe Biden wird die Politikerin Kamala Harris antreten. Sie soll Vize-Präsidentin werden, sollte Biden die Wahl gewinnen. Sie ist die erste Frau, die für dieses Amt kandidieren wird. Sie treten gemeinsam für die Demokratische Partei an. Für die Republikaner, die andere große Partei in den USA, treten Donald Trump und sein Vizepräsident Mike Pence an.

Joe Biden (l) und Donald Trump (r). Archivbild
Wer gewinnt die Wahl im November: Joe Biden oder Donald Trump?
Quelle: Rourke/Semansky/AP/dpa

Darum ist die Wahl so wichtig

Viele Expertinnen und Experten schätzen die Wahl als besonders wichtig ein, weil sie zeigen könnte, in welche Richtung sich die USA in den nächsten Jahren entwickeln. Denn dort herrscht gerade eine sehr große Uneinigkeit darüber, wie es in dem Land weitergehen soll.

Trump hat viele Gegner

Demonstranten, die Schilder in die Luft auf denen steht: "Let America Vote"
Viele US-Amerikaner halten nicht viel von ihrem Präsidenten.
Quelle: epa

Viele Menschen in den USA sind mit der Arbeit von Donald Trump als Präsident richtig unzufrieden. Sie sind der Meinung, er sei für das Chaos verantwortlich, das das Coronavirus in den USA anrichte. In keinem anderen Land auf der Welt gibt es so viele Infizierte und so viele Tote.

Außerdem werfen sie Trump vor, dass er ständig Lügen erzähle, andere Menschen beleidige und sich überhaupt nicht so verhalte, wie sich ein Präsident verhalten sollte. Viele sind der Meinung, dass Donald Trump dem Land USA ziemlich schade. Viele hoffen deshalb, dass Joe Biden die Wahl im November gewinnt. Sie glauben, Joe Biden wäre ein besserer Präsident.

Trump hat viele Anhänger

Midterm-Wahlen in den USA am 06.11.2018 in Tallahassee in Florida (USA)
Viele Menschen in den USA unterstützen Donald Trump.
Quelle: AP

US-Präsident Donald Trump hat jedoch nicht nur viele Gegner, sondern auch viele Anhänger. Sie mögen es, dass sich Trump so ganz anders verhält als andere Politiker. Zum Beispiel finden sie es gut, dass er im Umgang mit anderen Ländern immer wieder zeige, dass die USA ein starkes, mächtiges Land seien.

Außerdem sind viele seiner Anhänger der Meinung, dass zu viele Ausländer in den USA leben. Sie finden es gut, dass Trump etwas gegen die Einwanderung unternehmen möchte - zum Beispiel eine Mauer an der Grenze zu Mexiko bauen. Vielen ist es auch egal, ob Trump lügt, beleidigt oder sich rücksichtslos verhält, solange es dazu dient, diese Ziele zu erreichen. Denn sie sind der Meinung, es sei das Beste für die USA. Trump solle weiter Präsident bleiben.

Streit um die Briefwahl

Es gibt also ziemlich unterschiedliche Ansichten zur Situation und der Wahl in den USA. Und das wird wohl in den nächsten Wochen bis zur Wahl für viel Streit sorgen, wie zum Beispiel im Moment über die Briefwahl. Damit sich nicht so viele Menschen an einem Ort begegnen und dann vielleicht mit dem Coronavirus anstecken, wollen und sollen mehr Menschen im November von zu Hause aus wählen - per Briefwahl. Warum es darüber gerade Uneinigkeit gibt, erfahrt ihr im verlinkten Video.

ZDFtivi | logo! -
Streit um Briefwahl
 

Worüber wird in den USA gerade diskutiert?

Videolänge:
1 min
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!