Sie sind hier:

Geschwärzte Zeitungen für mehr Pressefreiheit

Viele Journalistinnen und Journalisten meinen, dass die Pressefreiheit in Australien in Gefahr ist. Mit einer Aktion haben sie am Montag darauf aufmerksam gemacht.

Datum:

Viele Menschen in Australien waren am Montagmorgen wahrscheinlich sehr verwundert, als sie wie gewohnt ihre Zeitung lesen wollten. Die erste Seite vieler Tageszeitungen in dem Land war geschwärzt - statt der Sätzen waren also nur schwarze Balken zu sehen.

Australische Zeitungen mit geschwärzten Titelseiten
So sahen die Zeitungen in Australien am Montag aus.
Quelle: Reuters

Die Aktion hat einen Hintergrund: Viele Journalistinnen und Journalisten in Australien sind der Meinung, dass die Pressefreiheit im Land in Gefahr ist. Mit den geschwärzten Zeitungen wollten sie zeigen: So sieht es aus, wenn sie nicht mehr frei berichten dürfen.

Was war der Auslöser für die Proteste?

Einige Journalistinnen und Journalisten hatten geheime Informationen über die Regierung herausgefunden und veröffentlicht. Dass diese geheimen Informationen veröffentlicht wurden, hat der Regierung geschadet. Deshalb wurde gegen einige Journalisten ermittelt. Zum Beispiel wurde die Wohnung einer Journalistin durchsucht, die Informationen in einer Zeitung veröffentlichte.

Viele fanden nicht gut, dass gegen die Journalistinnen und Journalisten ermittelt wurde. Denn sie haben die Aufgabe, die Menschen darüber zu informieren, was im Land passiert. Sie sollten auch darüber berichten, was Politikerinnen und Politiker planen und machen. Denn die politischen Entscheidungen beeinflussen das Leben der Menschen. Journalisten müssen frei berichten dürfen, ohne daran gehindert oder dafür bestraft zu werden. Das wird Pressefreiheit genannt.

Was sagt die Regierung dazu?

Die Regierung bestreitet, gegen die Pressefreiheit vorzugehen. Sie habe sich sogar schon dafür eingesetzt, Journalistinnen und Journalisten besser zu schützen. Trotzdem sei es wichtig, dass einige geheime Informationen nicht veröffentlicht werden. Die Regierung meint, dass das wichtig für die Sicherheit der Menschen im Land ist. Zum Beispiel werden Menschen, die gefährlich sein könnten, manchmal heimlich überwacht. Kritikerinnen und Kritiker meinen aber, dass viele der geheimen Informationen nicht wichtig für die Sicherheit sind - die Politikerinnen und Politiker würden manche Informationen nur geheim halten, damit ihnen bei der Arbeit niemand auf die Finger schaut.

Warum gibt es schon länger Kritik?

In Australien finden Journalistinnen und Journalisten schon länger, dass es keine richtige Pressefreiheit mehr gibt. In den vergangenen Jahren wurden einige Gesetze gemacht, die die Journalistinnen und Journalisten an ihrer Arbeit hindern.

Plakat Pressefreiheit

ZDFtivi | logo! -
Pressefreiheit
 

Was bedeutet Pressefreiheit und warum ist sie so wichtig?

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!