Sie sind hier:

Probleme durch Computerspiele

Computer-, Konsolen- oder Handyspiele machen Spaß - stundenlang kann man daran sitzen. Viele Kinder und Jugendliche machen das auch. Eine neue Studie zeigt nun, dass viele Jugendliche in Deutschland in Gefahr sind, die Kontrolle über das eigene Computerspielen zu verlieren.

Datum:

Für die Studie haben Forscher eintausend zwölf- bis 17-jährige Jugendliche zum Computerspielen befragt. Sie schätzen, dass 30 von ihnen schon computerspielsüchtig sind und 120 gefährdet sind, es zu werden. Daraus schließen die Forscher, dass viele Kinder und Jugendliche in Deutschland betroffen sein könnten.

Ein Kind spielt auf einem Laptop ein Computerspiel.
Rund drei Millionen Jugendliche spielen regelmäßig am Computer, der Konsole oder dem Handy.
Quelle: Georg Wendt/dpa

Wann ist jemand computerspielsüchtig?

Wer zu oft und zu lange zockt, kann auch süchtig danach werden. Das nennt man Computer- und Internetsucht und es ist eine Krankheit. Computerspielsüchtig kann jemand sein,

  • der kaum noch Interesse an anderen Hobbys zeigt.
  • der ständig an das Spielen denken muss.
  • der darüber lügt, wieviel er spielt.
  • der die Kontrolle darüber verloren hat, wie lange er spielt.
  • der sein restliches Leben, also Schule und Freunde so vernachlässigt, dass er seine Zukunft gefährdet.

Falls ihr das Gefühl habt, dass es euch so geht, findet ihr hier Tipps.

Abzocke in Computerspielen

Das sind nicht die einzigen Probleme, die Computerspielsucht macht. Die Forscher warnen auch davor, dass vielen jungen Spielern Geld aus der Tasche gelockt wird. In vielen Spielen würden Nutzer dazu verleitet, Zusatzfunktionen mit ihrem Taschengeld dazuzukaufen, zum Beispiel bessere Waffen oder andere Kleidungsstücke. Die Forscher sind besorgt, dass immer mehr Kinder und Jugendliche krank werden und fordern Warnhinweise bei zu langer Spieldauer und bei Zusatzoptionen, die Geld kosten.

Die Spiele-Macher sagen, dass die Berechnungen der Forscher nicht stimmen. Viel weniger Spieler seien tatsächlich computerspielsüchtig. Außerdem müsse man nicht vor käuflichen Zusatzoptionen warnen. Spieler würden schließlich immer etwas für ihr Geld bekommen.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!