Sie sind hier:

Brasilien: Kampf für den Schutz des Regenwalds

Der Regenwald in Brasilien ist in Gefahr, weil die Regierung ihn nicht mehr so schützen will wie bisher. Indigene Völker kämpfen dagegen. Denn der Regenwald ist ihr Zuhause. Nun sind einige von ihnen in Europa, um auf die Bedrohung des Regenwaldes aufmerksam zu machen.

Datum:

Eigentlich stehen große Teile des Regenwalds in Brasilien unter besonderem Schutz. Denn dort gibt es viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten. Die Bäume helfen auch dabei, das klimaschädliche Gas CO2 zu verarbeiten. Außerdem leben viele indigene Völker im Regenwald. Das sind die Ureinwohner Brasiliens. Doch der Regenwald ist in Gefahr. Jair Bolsonaro, der Präsident Brasiliens, will, dass der Regenwald in Zukunft weniger geschützt wird.

Indigenes Oberhaupt Raoni mit dem französischen Umweltminister
Das indigene Oberhaupt Raoni Metuktire (in der Mitte) traf sich mit dem französischen Umweltminister.
Quelle: reuters

Was soll mit dem Regenwald passieren?

Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro
Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro
Quelle: Reuters

Bolsonaros Plan: Teile des Regenwalds sollen von brasilianischen Firmen genutzt werden, um Geld zu verdienen. Zum Beispiel sollen Bäume gefällt und das Holz verkauft werden. Auf den gerodeten Flächen sollen dann zum Beispiel Mais oder Soja angebaut werden, die in die ganze Welt verkauft werden sollen. Schon jetzt werden dafür immer wieder Teile des Regenwalds zerstört, obwohl das eigentlich verboten ist.

Warum ist das ein Problem?

Expertinnen und Experten auf der ganzen Welt finden Bolsonaros Plan nicht gut. Denn sie sind der Meinung:

  1. Der Regenwald ist wichtig für die Umwelt und das Klima und muss unbedingt geschützt werden.
  2. Wenn das Zuhause der indigenen Völker zerstört wird, ist das ein Verstoß gegen die Menschenrechte.

Einige indigene Völker haben jetzt Vertreter nach Europa geschickt, um auf die Zerstörung des Regenwaldes aufmerksam zu machen. Sie treffen sich unter anderem mit Regierungschefs, Prominenten und dem Papst. Ihr Ziel: eine Million Euro sammeln, damit sie ihren Lebensraum besser schützen können. Zum Beispiel wollen sie mit dem Geld Schilder kaufen und aufstellen, auf denen steht, dass es sich um geschütztes Gebiet handelt. Außerdem wollen sie Drohnen kaufen, die den Regenwald überwachen.

Was kann die EU tun, um den Regenwald zu schützen?

Abgeholzter Regenwald in Brasilien
Abgeholzter Regenwald in Brasilien
Quelle: ap

Auch in Europa kann man Produkte kaufen, die auf zerstörtem Regenwaldgebiet angebaut wurden. Viele fordern, dass die Länder der Europäischen Union (EU) besser darauf achten sollen, woher die Produkte stammen, die in der EU verkauft werden. Denn auch hier werden Produkte verkauft, die auf zerstörtem Regenwaldgebiet angebaut wurden. In Zukunft sollte besser überprüft werden, ob Menschenrechte und Umweltschutz bei der Herstellung eingehalten wurden.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!