Sie sind hier:

Demonstranten in Puerto Rico hatten Erfolg

Seit mehr als zehn Tagen protestierten in Puerto Rico Zehntausende Menschen gegen die Regierung. Sie forderten den Rücktritt von Gouverneur Ricardo Rosselló. Nun hatten sie Erfolg.

Datum:

In der Hauptstadt San Juan in Puerto Rico regiert seit Januar 2017 der Gouverneur Ricardo Rosselló mit seinen Ministern und Ministerinnen.

Nun gibt es die größten Proteste, die das Land seit Langem erlebt hat. Seit Tagen protestieren immer mehr Menschen gegen die Regierung und vor allem den Gouverneur. Sie fordern ihn auf, zurückzutreten.

Tausende Menschen Demonstrieren auf den Straßen San Juans, Puerto Rico, 23.07.2019
Zehntausende Menschen demonstrieren auf den Straßen San Juans.
Quelle: reuters

Deshalb demonstrieren die Menschen

Der Grund für den Ärger: Am 13. Juli waren mehrere Nachrichten aus einer privaten Chat-Gruppe zwischen dem Gouverneur Rosselló sowie Freunden und Regierungsmitgliedern bekannt geworden. Darin schrieben die Männer schlecht über mehrere Frauen und machten sich über einen übergewichtigen Mann lustig. Auch über arme Menschen in Puerto Rico spotteten sie.

Puerto Ricos Gouverneur wird zurücktreten. Archivbild
Puerto Ricos Gouverneur wird zurücktreten.
Quelle: Carlos Giusti/AP/dpa

Die Protestierenden finden das Verhalten des Gouverneurs und der anderen respektlos. Aber das ist noch nicht alles: Sie sind außerdem wütend, weil die Regierung in den vergangenen Jahren viele Probleme des Landes nicht gelöst hat. Die Menschen werfen den Politikern und Politikerinnen der Regierung auch vor, korrupt zu sein. Das heißt, dass die Politiker nur an sich, ihre Macht und ihr Geld denken, statt Gutes für die Menschen und das eigene Land zu tun.

Mehrere Politiker der Regierung sind bereits zurückgetreten. Gouverneur Rosselló wollte das bisher jedoch nicht. Nach den vielen Protesten verkündete er nun aber doch, dass er am 2. August zurücktritt.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!