Sie sind hier:

Ab ins All

Drei Raumfahrer erreichen sicher die ISS. Damit ist die Besatzung auf der Raumstation im Weltall wieder komplett.

Datum:

„Der Countdown läuft: Zehn, neun, acht, … drei, zwei, eins, Start!“, so hieß es am Dienstagabend um 23.17 Uhr auf dem russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan. Von hier starteten drei Raumfahrer ihre Reise zu ihrem neuen Arbeitsplatz: der Internationalen Raumstation ISS. Die ISS kreist in etwa 400 Kilometern Höhe um die Erde. Um dorthin zu gelangen, stiegen die Raumfahrer in eine Raumkapsel. Diese wurde dann mit einer Rakete ins All geschossen.

Die neuen Raumfahrer vor ihrem Flug zur ISS
Die drei Raumfahrer kurz vor ihrem Flug zur ISS. Fünf Monate werden sie auf der Raumstation leben.
Quelle: ap

Willkommen auf der ISS

Raketenstart zur ISS
Drei, zwei, eins, Start: An der Rakete ist die Raumkapsel der Raumfahrer befestigt.
Quelle: dpa

Sechs Stunden Flug und vier Erdumrundungen nach dem Start dockte die Raumkapsel der drei Raumfahrer am Mittwochmorgen an der ISS an. Die drei Neuankömmlinge, die beiden US-amerikanischen Astronauten Joseph Acaba und Mark Vande Hei und der russischen Kosmonaut Alexander Misurkin, wurden von ihren Kollegen auf der Raumstation begrüßt. Jetzt wohnen und arbeiten wieder sechs Raumfahrer auf der ISS. Damit ist die Besatzung komplett. In den nächsten fünf Monaten werden sie im All viele Experimente zu Biologie, Biotechnologie und Physik machen – und den unvergleichlichen Blick von so weit oben auf die Erde genießen.

ISS und Erde
Die ISS kreist in etwa 400 Kilometern Höhe um die Erde.
Quelle: ap

Übrigens:

Raumfahrer haben viele Namen. Europäische und amerikanische Raumfahrer werden Astronauten genannt. Die Bezeichnung kommt von den griechischen Wörtern „Astron“ für Stern und Nautes für Seefahrer. Russische Raumfahrer heißen Kosmonauten. Das kommt von dem griechischen Wort „Kosmos“, was übersetzt Weltraum heißt. Chinesische Raumfahrer nennt man Taikonauten. In dieser Bezeichnung steckt das chinesische Wort für Himmel.

Mehr zum Thema Weltall

Die internationale Raumstation ISS schwebt über der Erde.

ZDFtivi | logo! - Die Raumstation ISS

Seit 1988 gibt es die internationale Raumstation.

Datum:
Astronaut werden

ZDFtivi | logo! - Astronaut werden

Was muss man können und was muss man tun, um Astronaut zu werden?

Videolänge:
1 min
Datum:
Handout der Esa zeigt eine Computersimulation von Weltraummüll

ZDFtivi | logo! - Weltraumschrott

Müll im All ist ein echtes Problem.

Datum:
Weltall

ZDFtivi | logo! - logo!-Quiz: Weltraum

Galaxien, Raumfahrt, Schwerelosigkeit - testet euer Wissen!

Datum:
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!