Sie sind hier:

Riesiges Seilbahn-Netz in Bolivien

Die Seilbahn in La Paz soll den Verkehr entlasten. Und auch in München wird überlegt, eine Seilbahn in der Stadt zu bauen.

Datum:

Mit einer Seilbahn zu fahren, das kennt ihr vielleicht aus dem Urlaub. In La Paz, einer großen Stadt in Bolivien, gehört das luftige Verkehrsmittel jetzt aber zum Alltag - genau wie Bus und Straßenbahn. Das größte städtische Seilbahn-Netz der Welt wurde dort in sieben Jahren gebaut. 33 Kilometer ist es lang. Die Bewohner können auf zehn Linien über die Dächer der Stadt gondeln. Mit dem luftigen Verkehrsmittel soll der Verkehr am Boden entlastet werden. Denn die Straßen der Stadt sind eng und ständig verstopft.

Kabine der Seilbahn in La Paz, Bolivien, La Paz, 09.03.2019
Mit der Gondel über die Stadt
Quelle: ap

Umweltfreundlich und günstig

Die Vorteile: Seilbahnen sind günstiger als viele andere Verkehrsmittel und auch schneller zu bauen. Außerdem gibt es durch die Seilbahnen keinen Stau. Und sie pusten keinen Feinstaub in die Luft, sind also gut für die Umwelt. Auch nicht schlecht: Seilbahnen sind fast lautlos.

Gerade in Südamerika und Asien gibt es viele Megacitys, die auch immer noch größer werden. Um zu vermeiden, dass der Verkehr dort irgendwann zusammenbricht, suchen Experten nach Lösungen.

Seilbahn in La Paz, Bolivien
Die rote Linie in La Paz
Quelle: dpa

München prüft Einsatz von Seilbahnen

Auch in München wird überlegt, eine Seilbahn in der Stadt zu bauen. Sie könnte in der Münchner Innenstadt zwei U-Bahnhöfe miteinander verbinden - in der Luft. Experten prüfen, wie genau das umgesetzt werden könnte. Frühestens in vier oder fünf Jahren könnten die Münchner dann am Frankfurter Ring in eine Gondel steigen.

Modell der geplanten Seilbahn in München
So sieht das Modell der geplanten Seilbahn in München aus.
Quelle: bauchplan

Kritik an den Plänen

Aber nicht allen gefallen die Seilbahnen. Einige finden sie nicht schön und haben Bedenken, die Seilbahnlinien könnten auch über Wohngebiete geführt werden. In Trier und Hamburg wurden bereits Bürger zu Seilbahnen befragt - und die Pläne wurden abgelehnt.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!