Sie sind hier:

100 Jahre Rotes Kreuz

Am Samstag hat das Deutsche Rote Kreuz seinen 100. Geburtstag gefeiert.

Datum:

Dieses Zeichen habt ihr sicher schon mal gesehen. Es ist auf Rettungswagen, Hubschraubern und Krankenhäusern zu sehen. Ein rotes Kreuz. In Deutschland steht dieses Zeichen für die Organisation Deutsches Rotes Kreuz, oder DRK. Und das feiert in diesem Jahr großes Jubiläum. Hier erzählen wir euch fünf Dinge, die ihr über das DRK wissen müsst.

Ein Rotes Kreuz auf einer Jacke einer Rettungskraft
So sieht das Logo des Deutschen Roten Kreuzes aus.
Quelle: markus scholz/dpa

1. In Deutschland gibt es viele wichtige Hilfsorganisationen, wie zum Beispiel die Johanniter-Unfall-Hilfe, den Malteser-Hilfsdienst oder der Arbeiter-Samariter-Bund. Das DRK hat mit rund 2,7 Millionen Menschen die meisten Mitglieder. Die Menschen im DRK organisieren unter anderem Teile des Rettungsdienstes, die Erste Hilfe oder Blutspendeaktionen.

2. Das rote Kreuz wird auf der ganzen Welt als Zeichen verwendet. Es gilt als Schutzzeichen für Krankenhäuser und Personen, die sich zum Beispiel in Kriegen um verletzte Menschen kümmern. Ursprünglich stammt das Zeichen von der Schweizer Flagge ab. Die hat ein weißes Kreuz vor rotem Hintergrund. Beim Roten Kreuz ist es genau andersrum. Bei der Gründung in der schweizerischen Stadt Genf waren die Personen auf der Suche nach einem Zeichen, das möglichst einfach erkennbar sein sollte.

3. Für das DRK gibt es in Deutschland sogar ein eigenes Gesetz. Darin ist geregelt, dass das DRK eine Organisation der Bundesrepublik Deutschland ist und in bestimmten Fällen Aufgaben übernimmt. Zum Beispiel unterstützt das DRK den Rettungsdienst der Bundeswehr.

4. Das Deutsche Rote Kreuz kümmert sich auch um Kinder. Es hat in Deutschland rund 1.500 Kindertageseinrichtungen und unterstützt in Schulen auch die Jugendsozialarbeit.

5. Während der Coronakrise hat das DRK Masken und Desinfektionsmittel besorgt und Corona-Testzentren aufgebaut. In den Zentren testen die Helferinnen und Helfer zum Beispiel an Schulen täglich Schülerinnen und Schüler. Nun helfen sie auch bei den Impfungen gegen das Coronavirus.

Diesen Text hat Hannes geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!