Sie sind hier:

Rudolf Steiner

Am 27.02.1861 wurde in Kraljevec im heutigen Kroatien ein Mann geboren, über den noch heute viele Menschen sprechen: Rudolf Steiner.

Datum:

Er ist vor allem bekannt als Gründer der sogenannten Waldorfschulen, von denen es bis heute mehr als 200 in Deutschland gibt.

Rudolf Steiner beschäftigte sich nicht nur mit Schulen, sondern auch mit vielen anderen Wissenschaften wie Architektur, Kunst, Medizin und Landwirtschaft.

Er war der Meinung, dass man diese Wissenschaften neu betrachten müsse, da nicht nur wissenschaftliche Fakten zählten, sondern auch die Menschen, die Natur und übersinnliche Kräfte. Steiners Ansicht nennt man auch "Anthroposophie", was die "Weisheit der Menschen" bedeutet.

Beispiele Architektur und Medizin

Rudolf Steiner
Rudolf Steiner
Quelle: dpa

Rudolf Steiner war zum Beispiel der Meinung, dass scharfe Ecken und Kanten bei Häusern nicht vorkommen sollten, weil sie auch in der Natur nicht vorkommen. Deshalb entwarf er Häuser mit abgerundeten Ecken.

In der Medizin setzte Steiner auf natürliche Arzneimittel. Er war der Meinung, dass sich ein kranker Körper oft auch selbst helfen und von alleine wieder gesund werden könne.

Kritik an Rudolf Steiner

Rudolf Steiners Ansichten waren und sind bis heute ziemlich umstritten. Manche sagen, Steiners Ideen seien Unsinn. Es gäbe zum Beispiel gar keine wissenschaftlichen Beweise, dass anthroposophische Medizin wirkt. Es gibt aber auch auf der ganzen Welt bis heute Anhänger Rudolf Steiners. Sie leben auch heute noch nach den Ideen, die Steiner mit seiner "Anthroposophie" entwickelt hat.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!