Sie sind hier:

So bewerten Schüler das Homeschooling

Seit gut einem Monat sind die Schulen in Deutschland dicht. Viele Schülerinnen und Schüler haben trotzdem Unterricht - zuhause und digital. Aber wie gut kommen sie mit diesem Homeschooling eigentlich klar? Dazu gab es jetzt eine Umfrage.

Datum:

In den kommenden Wochen werden die Schulen in Deutschland nach und nach wieder öffnen. Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, wurden sie Ende März geschlossen. Gelernt wird trotzdem - zuhause und am Handy oder Rechner. Zeit für einen Zwischenstand: Wie hat die "Schule zuhause" bisher geklappt? Das wurde jetzt mit einer Umfrage genauer untersucht.

Note 2,5 für Homeschooling

Schülerin lernt am Laptop
Für den digitalen Unterricht gibt's von den Schülern in Deutschland die Note 2,5.
Quelle: dpa

Dafür wurden Schülerinnen und Schüler zwischen zwölf und 19 Jahren befragt. Sie durften das Homeschooling mit Schulnoten bewerten. Insgesamt gab es eine 2,5 für die Situation - also etwas zwischen "gut" und "befriedigend". 16 Prozent gaben dem Unterricht zuhause sogar eine glatte 1, also "sehr gut". Etwa jeder Zehnte scheint dagegen Probleme zu haben und bewertete seine Situation mit einer 4, also nur "ausreichend".

So läuft der Unterricht zuhause ab

Wie die Schüler an ihr Lernmaterial kommen, ist ganz unterschiedlich. Knapp ein Drittel hat am Anfang Aufgaben bekommen und danach nur noch wenig mit den Lehrerinnen und Lehrern zu tun gehabt. Gut die Hälfte der Schülerinnen und Schüler erhält dagegen regelmäßig E-Mails mit Aufträgen und jeder Zehnte über WhatsApp. Kommuniziert wird über Klassenchats, Telefonate oder Videokonferenzen. Eine Schul-Cloud haben allerdings nur 16 Prozent der Befragten. Das ist eine Plattform, wo Lehrer und Schüler Nachrichten oder Dateien austauschen können. Das ist ziemlich praktisch und übersichtlich. Hier gibt es also noch etwas Nachholbedarf bei den Schulen.

Problem: Manche Schüler werden abgehängt

Schülerin macht eine Aufgabe am Tablet
Schüler ohne Rechner oder Tablet werden beim Homeschooling abgehängt.
Quelle: dpa

Ohne eigenen Laptop oder Computer und Zugang zum Internet geht beim Homeschooling natürlich gar nichts. Aber nicht alle Schülerinnen und Schüler in Deutschland haben solche Geräte zuhause. Experten schätzen, dass das etwa 88.000 Jugendliche ab der 6. Klasse betreffen könnte. Die werden dann natürlich abgehängt, wenn sie wochenlang nicht am Unterricht teilnehmen können.

ZDFtivi | logo! -
So schneidet Homeschooling ab
 

Schüler und Schülerinnen bewerten den digitalen Unterricht.

Videolänge:
1 min
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!