Sie sind hier:

Weltweite Klima-Demos "Fridays for Future"

Am Freitag fanden überall auf der Welt Demonstrationen für mehr Klimaschutz statt. Alleine in Deutschland demonstrierten Menschen in über 500 Städten.

Datum:

In Hamburg waren 30.000 Menschen unterwegs, in Berlin waren es mehrere Zehntausende, in München 17.000. Auch in etwa 150 Ländern rund um die Welt sind viele Menschen auf die Straße gegangen, und haben am sogenannten "Globalen Klimastreik" teilgenommen. Die Proteste werden vor allem von Schülerinnen, Schülern, Studentinnen und Studenten organisiert und durchgeführt.

Globaler Klima Aktionstag in Berlin.
Alleine in Berlin waren mehrere Zehntausende auf der Straße.
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Seit etwa einem Jahr gibt es weltweit freitags Schülerdemos für mehr Klimaschutz. Das Motto: "Fridays for Future", also "Freitage für die Zukunft". Im Gegensatz zu den normalen Demonstrationen, die jeden Freitag stattfinden, ist der Streik an diesem Freitag etwas ganz besonders. Es war der vierte große internationale Klimastreik, den es in diesem Jahr gab. Diese großen Klimastreiks sollen noch einmal besondere Aufmerksamkeit auf das Thema Klimawandel lenken. Das Ziel der Demonstrantinnen und Demonstranten: Politikerinnen und Politiker sollen mehr unternehmen, um den Klimawandel aufzuhalten. Sie sollten sich besser um die Zukunft der Erde kümmern.

Schwedische Schülerin als Vorbild

Die "Fridays for Future"-Bewegung gibt es seit mehr als einem Jahr. Mittlerweile ist die Bewegung viel größer geworden. Angefangen hat alles mit der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg.

Was denkt ihr über die Klimademonstrationen? Schreibt unten in die Kommentare!

Kommentare

242 Kommentare

Noch mehr Info

Greta Thunberg

ZDFtivi | logo! - logo! trifft Greta Thunberg

Die 16-jährige Greta aus Schweden ist mittlerweile für viele Kinder und Jugendliche ein Vorbild.

Video
Videolänge:
2 min
Grafik ES Wetter Klima

ZDFtivi | logo! - Klima oder Wetter?

logo! erklärt euch, was der Unterschied ist.

logo! erklärt
Videolänge:
1 min
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!