Sie sind hier:

Schule des Jahres!

Jetzt steht es fest: Die Otfried-Preußler-Schule in Hannover hat den Deutschen Schulpreis 2020 gewonnen. Wir stellen euch die "Otti" vor:

Wo treffen Wassermänner auf Räuber und Gespenster auf kleine Hexen? Klar, in Märchengeschichten und Kinderbüchern. Aber eben auch in der Schule des Jahres 2020: der Otfried- Preußler-Schule, einer Grundschule in Hannover! Dort gibt es vier Lernhäuser, die nach den Kinderbüchern des Schriftsteller Otfried Preußler benannt sind.

Im Kiosk "Ottis Eck" arbeiten Kinder jeder Stufe mit!
Im Kiosk "Ottis Eck" arbeiten Kinder jeder Stufe mit!
Quelle: Joanna Nottebrock

Im Räuberhaus, Gespensterhaus, dem Haus der Hexen und der Wassermänner, wird jeweils eine Klasse der Stufen eins bis vier unterrichtet. Jedes Haus hat außerdem noch eigene Projekte: Die Hexen treffen sich zum Beispiel zum Hexenrat und die Räuber verkaufen Bücher auf dem Räuberflohmarkt.

Wird da auch gelernt?

Na klar! Hexen, Räuber, Gespenster und Wassermänner lernen an der "Otti" selbstständig. Das heißt, sie entscheiden selbst, wann sie für welches Fach lernen möchten. Dabei unterstützen sich die Schülerinnen und Schüler gegenseitig: 90 Minuten am Tag lernen die erste Klassen gemeinsam mit der zweiten Stufe und die vierten Klassen gemeinsam mit den Drittklässlern.

Und was passiert in der restlichen Zeit?

Die Schülerinnen und Schüler bleiben an mindestens zwei Tagen bis zum Nachmittag in der Schule. Zwischen AGs und Mittagessen gibt es natürlich auch Unterricht. Dabei nutzen die Kinder ein interaktives Whiteboard, also eine elektronischeTafel, auf der sie und die Lehrerinnen und Lehrer in verschiedenen Farben malen oder schreiben, Bilder anzeigen oder Lernvideos abspielen können.

Was kann die "Otti" noch?

Lernhäuser, gemeinsamer Unterricht mit anderen Stufen und interaktiver Unterricht – das klingt schon mal ganz gut. Doch die Otti wurde vor allem ausgezeichnet, weil sie besonders barrierefrei und inklusiv ist. Wir erklären euch, was das bedeutet:

Schüler mit Mutter an Otfried-Preußler-Schule
An der Otfried-Preusler-Schule lernen Kinder mit und ohne Beeinträchtigung zusammen.
Quelle: Joanna Nottebrock

Auf die Otfried-Preußer-Schule können alle Kinder gehen – ganz unabhängig davon, ob sie eine Behinderung oder eine Beeinträchtigung haben oder nicht. Egal, ob Schülerinnen und Schüler Rollstuhl fahren, gehörlos sind oder mehr Unterstützung beim Lernen brauchen: An der Otti sind alle willkommen und werden gemeinsam unterrichtet. Damit sich auch alle Kinder miteinander unterhalten können und sich auch Gehörlose nicht ausgeschlossen fühlen, lernen sie die Gebärdensprache.

So können die Schülerinnen und Schüler ganz ohne ihre Stimme miteinander reden – und sprechen eine Sprache, die die meisten Erwachsenen ihr ganzes Leben lang nicht können.

Mehr zur Gebärdensprache und Antworten auf Fragen wie: "Können sich gehörlose Menschen damit auf der ganzen Welt unterhalten?" haben wir für euch hier gesammelt. Heute ist nämlich der Internationale Tag der Gebärdensprache!

Reden mit den Händen

ZDFtivi | logo! -
Reden mit den Händen
 

Heute ist Welttag der Gebärdensprache - doch was hat es damit eigentlich auf sich?

Diesen Text hat Teresa geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!