Sie sind hier:

Deutschland macht so viel Schulden wie nie

Wegen der Coronapandemie will die Regierung 180 Milliarden Euro Schulden für das kommende Jahr aufnehmen. Wir erklären euch, was das bedeutet und warum manche Politiker*innen finden, dass das viel zu viel Geld ist!

Datum:

"Haushalt" - darunter verstehen wir Zuhause ja eigentlich Dinge wie Putzen, Aufräumen, Kochen oder Einkaufen. Also alles was getan werden muss, damit unser Haushalt ordentlich ist.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz hält eine Rede in Berlin am 29.10.2020.
Olaf Scholz kümmert sich um die Finanzen der deutschen Regierung. Er ist "Bundesfinanzminister".
Quelle: epa

Mit Haushalt kann auch eine Gruppe von Menschen gemeint sein, die zusammen wohnt. Also eine Familie, ein Paar, eine WG oder auch eine einzelne Person, die alleine in einer Wohnung wohnt. Diese Bedeutung von "Haushalt" hören wir im Moment oft in den Nachrichten, wenn es darum geht, wie viele Menschen sich treffen dürfen. Zum Beispiel sollen gerade nur Leute aus zwei Haushalten zusammenkommen.

In der Politik kann Haushalt aber noch etwas ganz anderes bedeuten: Der Bundeshaushalt ist eine gemeinsamer Plan, in dem festgelegt wird, wie viel Geld für was ausgegeben wird. Zum Beispiel wie viel Geld die Regierung in Bildung, Landwirtschaft oder auch Klimaschutz steckt. So ein Bundeshaushalt wird immer für das kommende Jahr geplant.

Dieses Jahr ist durch die Corona-Pandemie alles ziemlich anders. Das zeigt sich auch im Finanzplan für den Bundeshaushalt 2021. Die Regierung möchte im nächsten Jahr 180 Milliarden Euro neue Schulden aufnehmen. So viel Geld musste sich Deutschland noch nie zuvor leihen. Olaf Scholz ist der Finanzminister Deutschlands. Er ist also quasi der Chef, wenn's um Geld geht. Er sagt, dass die 180 Milliarden Euro nötig seien, damit den Menschen, die wegen der Coronakrise in Geldnot gekommen sind, geholfen werden kann.

Über die hohen Schulden, die geplant sind, wird jetzt viel diskutiert. Hier erklären wir euch, warum:

logo! -
Schulden durch Corona
 

logo! erklärt euch, warum darüber gerade viel diskutiert wird.

Videolänge
1 min · ZDFtivi 1 min
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!