Sie sind hier:

Der Schuman-Plan und die Montanunion

Die Zusammenarbeit bei Kohle und Stahl spielte eine wichtige Rolle in den Anfängen der Europäischen Union.

Datum:

Wie kann man verhindern, dass Deutschland jemals wieder einen Krieg anfängt? Das fragten sich viele Menschen nach dem Zweiten Weltkrieg. Eine gute Idee hatte der Franzose Jean Monnet. Er überlegte, was ein Land braucht, um einen Krieg zu beginnen.

Jean Monnet
Jean Monnet
Quelle: Imago

Schnell war ihm klar, dass kein Land ohne Stahl und Kohle Krieg führen kann. Stahl wird gebraucht, um Waffen zu bauen, und die Kohle, um Energie für Waffenfabriken zu gewinnen.

Jean Monnet hatte folgende Idee: Um zu verhindern, dass Deutschland wieder Waffen für einen Krieg bauen kann, muss die Stahl- und Kohleindustrie in Deutschland von einer europäischen Behörde kontrolliert werden.

1950: Schuman-Plan wird vorgestellt

Jean Monnet hat dem damaligen französischen Außenminister Robert Schuman von seiner Idee erzählt. Der war begeistert, entwickelte die Idee weiter und stellte 1950 schließlich den Schuman-Plan vor. Schuman wollte, dass nur Frankreich und Deutschland bei Stahl und Kohle zusammenarbeiten.

In seinem Plan stand, dass die gesamte Stahl- und Kohleindustrie Frankreichs und Deutschlands von einer Aufsichtsbehörde kontrolliert werden sollte. Robert Schuman glaubte, dass damit ein Krieg zwischen Frankreich und Deutschland unmöglich würde.

Vom Plan zum Vertrag

Der erste deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer
Konrad Adenauer
Quelle: dpa

Konrad Adenauer war zu dieser Zeit deutscher Bundeskanzler. Er fand den Plan gut und stimmte ihm zu. Andere europäische Länder wollten auch mitmachen.

1951 vereinbarten Italien, Frankreich, Belgien, die Niederlande Luxemburg und die Bundesrepublik Deutschland den Vertrag über die "Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl", kurz "EGKS" oder auch "Montanunion".

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!