Sie sind hier:

Solarstrom im Winter

Um mit Sonnenstrahlen Strom erzeugen zu können, muss natürlich auch die Sonne scheinen. Im Winter - wenn wir am meisten Strom benötigen - ist es aber häufig ziemlich bewölkt.

Datum:

Im vergangenen Jahr wurde in Deutschland so viel Strom aus erneuerbaren Energien gewonnen wie noch nie. Um das Klima und die Umwelt zu schützen, sollen die erneuerbaren Energien immer weiter ausgebaut werden. Allerdings gibt es da noch einige Schwierigkeiten. Zum Beispiel muss es viel Sonnenschein geben, um Solarstrom zu erzeugen. Das Problem: Im Winter gibt es nicht so viele Sonnenstrahlen wie im Sommer. Im Winter wird aber mehr Strom benötigt als im Sommer. Denn: Es ist zum Beispiel morgens länger - und abends früher - dunkel. Ihr benötigt zu Hause dann länger Licht, also mehr Strom.

china_solarenergie
So sehen Solaranlagen aus
Quelle: dpa

Wo wird am meisten Solarstrom erzeugt?

Wissenschaftler aus der Schweiz haben nach Orten gesucht, an denen Solaranlagen auch im Winter genügend Sonnenstrahlen abbekommen. Sie haben errechnet, dass Solaranlagen in den Bergen deutlich mehr Strom erzeugen als Anlagen im Flachland. Das liegt daran, dass die Kraft der Sonnenstrahlen in den Bergen viel stärker ist. Ihr kennt das vielleicht vom Skifahren: Von der starken Sonne in den hoch gelegenen Bergen bekommt ihr leichter einen Sonnenbrand.

Warum wird in den Bergen mehr Solarstrom erzeugt?

  1. Die Erde ist von einer Art Dunst umgeben - der Atmosphäre. Sie ist der Schutzschild der Erde. Die Strahlen der Sonne müssen auf dem Weg zur Erde durch diese Atmosphäre hindurch. Dabei wird ein Teil der Strahlung gestreut und herausgefiltert. Die Sonnenstrahlen verlieren also an Kraft. Auf den Bergen haben die Strahlen erst einen kleinen Teil der Atmosphäre durchdrungen. Sie sind dort oben also noch sehr stark und können deshalb auch mehr Strom erzeugen als solche im Tal.
  2. Berggipfel liegen häufig über den Wolken. Dort gibt es also auch mehr Sonnenstunden als unten im Tal, wo die Sonne oft durch eine dicke Wolkendecke verdeckt ist.
  3. In den Bergen gibt es mehr Schnee als im Flachland. Der Schnee reflektiert das Licht. Die Strahlen werden also zurückgeworfen, so dass die Solaranlage viel mehr Sonne abbekommt und dadurch auch mehr Strom erzeugen kann.

Welche Probleme gibt es?

  1. Wenn der Schnee in den Bergen die Solaranlagen bedeckt, treffen die Sonnenstrahlen nicht auf die Solarzellen: Die Anlagen erzeugen dann keinen Strom.
  2. Die Solaranlagen müssen in den Bergen extremen Wetterbedingungen standhalten. Sie so zu bauen, dass sie Stürmen, Lawinen oder sehr kalte Temperaturen aushalten, ist teuer.
  3. Einige Regionen in den Bergen sind nur schwer zu erreichen. Es müssten Straßen gebaut werden, damit die Solaranlagen gut erreichbar sind: zum Beispiel um zu kontrollieren, ob die Anlagen noch funktionieren.
  4. Nicht nur Straßen müssten neu gebaut werden, es müssten auch neue Leitungen verlegt werden. Nur so kann der Strom dort hin transportiert werden, wo er gebraucht wird.
  5. Viele Kritiker sind gegen den Bau neuer Solaranlagen in den Bergen. Denn: Die möglichen Auswirkungen auf Natur und Umwelt wurden bisher nicht ausreichend erforscht. Außerdem sagen einige Gegner der Solaranlagen, dass es viel zu teuer sei, die Anlagen zu bauen.

Bis unser Strom also zu großen Teilen aus Solaranlagen in den Bergen kommt, müssen Forscherinnen und Forscher noch einige Untersuchungen und Berechnungen durchführen.

Windräder

ZDFtivi | logo! - Erneuerbare Energien

Energie lässt sich auf verschiedenen Wegen erzeugen.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!