Sie sind hier:

Spaß mit Memes

Datum:

Im Internet werden auf vielen Seiten Witze erzählt - aber nicht nur in Texten, sondern auch mit Memes (gesprochen "Miems"). Das sind meistens Bilder, die eine kleine Geschichte oder eine Meinung gekonnt auf den Punkt bringen.

Harry-Potter-Meme mit Aufschrift "Oh nein, ich hab logo! verpasst"
Harry-Potter-Meme
Quelle: ap/ZDF

Memes sind mehr als witzig

Grundsätzlich muss ein Meme nicht unbedingt witzig sein, denn es geht manchmal auch um Ironie oder unbequeme Wahrheiten. Je mehr Menschen das Meme gut finden, desto mehr werden sie es an ihre Freunde schicken. Das geht dann so schnell, wie sich in einer Klasse alle mit einer Erkältung durch Viren anstecken. Deshalb sagt man, das Meme verbreitet sich viral.

Memes selbst machen

Habt ihr auch eine lustige Idee für ein Meme? Um selbst welche zu gestalten, braucht ihr ein Bildbearbeitungsprogramm. Da gibt es kostenlose Programme und auf vielen Computern sind auch schon welche vorinstalliert. Wenn ihr ein Foto verwenden wollt, muss es ein selbstgemachtes Foto sein oder ihr müsst den Fotografen fragen, ob ihr es benutzen dürft.

Anleitung: Ein typisches Meme

Viele Memes haben die Schriftart "Impact". Man muss sie aber noch etwas verändern für den typischen Stil: Die Konturen müssen schwarz sein und die Füllfarbe der Schrift weiß. Bei jedem Programm stellt man das ein bisschen anders ein. Bei manchen setzt man unter Fülloptionen ein Häkchen für Konturen. Bei anderen kann man einen Schein nach außen erstellen, dessen Härte bei 100% liegen muss. Ihr könnt aber auch eine andere Schrift nehmen, die euch gefällt.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.