Sie sind hier:

Olympia-Sportler fordern faire Beteiligung

Mit den Olympischen Spielen verdienen die Veranstalter sehr viel Geld. Viele Sportler fordern nun, dass sie für die Teilnahme bei Olympischen Spielen einen fairen Anteil von diesem Geld bekommen sollten.

An diesem Wochenende kommen Sportler und Sportmanager aus aller Welt in Lausanne in der Schweiz zusammen, um über Themen rund um Sport und die Olympischen Spiele zu diskutieren. Und eines der großen Themen ist Geld. Denn viele Sportler fordern, dass sie fair für ihre Teilnahme an den Olympischen Spielen bezahlt werden sollten. Sie sind unzufrieden mit den bisherigen Regeln. Sie sind der Meinung, dass sie mehr von dem Geld abbekommen sollten, das mit Olympia verdient wird.

Rodel-Doppelsitzer Toni Eggert und Sascha Benecken jubeln über Bronze
Viele Sportler fordern, in Zukunft fair für Olympia bezahlt zu werden.
Quelle: dpa

Reicher Veranstalter, arme Sportler?

Das Internationale Olympische Komitee (kurz: IOC) ist der Veranstalter der Olympischen Sommer- und Winterspiele. Mit den Olympischen Spielen verdient das IOC richtig viel Geld. Zum Beispiel durch Firmen, die während der Olympischen Spiele Werbung machen oder weil das IOC Geld von Fernsehsendern bekommt, die die Olympischen Spiele im Fernsehen zeigen. Die Sportler bekommen von diesem Geld jedoch bisher nichts ausgezahlt. Es gibt kein Geld für die Teilnahme an den Olympischen Spielen und auch kein Preisgeld für Medaillen. Das finden viele Sportler ungerecht. Schließlich verdient das IOC nur deshalb so viel Geld, weil viele Menschen wegen der super Leistungen der Sportler die Olympischen Spiele anschauen. Das wollen die Sportler nun ändern. Am Wochenende wollen sie sich beim Treffen über mögliche Lösungen austauschen.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!