Sie sind hier:

Es gibt wieder mehr Wintervögel

Gute Nachrichten aus dem Reich der Tiere: Der Naturschutzbund Deutschland meldet, dass es wieder mehr Wintervögel in Deutschland gibt.

Datum:

Raus gefunden haben das die Experten vom Naturschutzbund Deutschland (kurz: NABU) jedoch nicht alleine. Denn bei der jährlichen Vogelzählung darf jeder mitmachen. Die Aktion findet einmal im Jahr statt. Das Ziel: Herausfinden, welche Vögel im Winter in Deutschland leben und wie viele. Jeder der mitmacht, zählt eine Stunde lang alle Vögel, die er sieht. Die Experten des NABU berechnen dann aus allen Einzelergebnissen, ein Gesamtergebnis.

Ein Haussperling sitzt auf einem Ast.
Der Haussperling wurde bei der Aktion des NABU am häufigsten gesichtet.
Quelle: dpa

Wärme und viel Nahrung

Je mehr die Experten über die Vögel in Deutschland wissen, desto besser können sie die Tiere schützen. Herausgefunden haben die Experten vom NABU, dass es wieder mehr Wintervögel in Deutschland gibt als im vergangenen Winter. Der Grund: Es ist diesen Winter nicht so kalt und die Vögel finden viel Nahrung. Am häufigsten haben die Menschen während der Aktion übrigens den Haussperling - den die meisten Menschen als Spatz kennen - gezählt. Auch oft gesehen wurden die Kohl- und die Blaumeise.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!