Sie sind hier:

"Friederike" sorgte für Chaos

Durch ein Sturmtief wurden am Donnerstag mehrere Menschen verletzt oder sogar getötet. An einigen Schulen ist der Unterricht ausgefallen und viele Züge konnten nicht fahren.

Datum:

Schon in der Nacht auf Donnerstag machte sich das Sturmtief "Friederike" mit heftigem Wind und Regen bemerkbar. Mehrere Menschen wurden verletzt oder sogar getötet.

Sturmtief «Friederike» sorgt deutschlandweit für Probleme.
Sturmtief "Friederike" sorgte deutschlandweit für Probleme.
Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa

Vielleicht wart ihr selbst von dem Unwetter betroffen: Am Donnerstagmorgen haben viele Schulleiter beschlossen, dass der Unterricht wegen des Unwetters komplett ausfällt. An anderen Schulen wurden Schüler zur Sicherheit nach Hause geschickt.

Einschränkungen für Reisende

Auf den Gleisen im Stadtteil Münster-Gremmendorf, Nordrhein-Westfalen, liegt am 18.01.2018 ein umgestürzter Baum
Ein umgestürzter Baum im Bundesland Nordrhein-Westfalen
Quelle: dpa

In einigen Regionen waren Bäume auf die Gleise gestürzt. Um die Menschen nicht zu gefährden, stand der Bahnverkehr zum Teil still. Viele Menschen saßen an den Bahnhöfen fest. Auch einige Flüge wurden am Donnerstag gestrichen.
Nicht nur in Deutschland sorgte das Sturmtief "Friederike" für Chaos. Zum Beispiel wurden auch am Flughafen in der niederländischen Stadt Amsterdam zwischenzeitlich alle Flüge gestrichen.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!