Sie sind hier:

Subventionen

Manchmal hilft der Staat, wenn es der Wirtschaft nicht so gut geht.

Datum:

Das Wort "Subventionen" kommt von dem lateinischen Begriff "subvenire". Das bedeutet "zu Hilfe kommen." Wenn es manchen Bereichen der Wirtschaft nicht so gut geht, unterstützt der Staat die betroffenen Firmen mit Subventionen. Das bedeutet, dass der Staat der Wirtschaft mit Geld hilft.

Beispiel für Subventionen

Euro-Scheine
Der Staat gibt den Firmen Geld, wenn es der Wirtschaft schlecht geht. Quelle: colourbox.de

Ein Beispiel dafür sind Firmen, die planen ins Ausland zu gehen. Damit die Fabriken in Deutschland bleiben, werden sie subventioniert. Viele Fabrikbesitzer wissen nämlich, dass sie im Ausland mehr Geld verdienen können, weil die Arbeiter dort weniger Lohn bekommen als in Deutschland. Wenn sie mit ihren Fabriken ins Ausland gehen, gibt es in Deutschland aber noch mehr Arbeitslose. Deshalb zahlt der Staat Geld - also Subventionen - an die Fabrikbesitzer, damit sie hier bleiben.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!