Sie sind hier:

Tag der Menschen mit Behinderung

Jedes Jahr wird am 3. Dezember darauf aufmerksam gemacht, dass Menschen mit Behinderungen im Alltag oft Probleme haben.

Datum:

Am Donnerstag ist der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Er soll auf Probleme und Benachteiligungen aufmerksam machen, mit denen behinderte Menschen oft zu tun haben. Weltweit leben mehr als eine Milliarde Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen. Darunter gibt es Menschen, die körperliche Probleme haben, also zum Beispiel nicht laufen können. Andere haben geistige Beeinträchtigungen, zum Beispiel Schwierigkeiten beim Lernen. Am Tag der Menschen mit Behinderung wird auch ihre Inklusion gefordert, also dass sie überall im Alltag einbezogen oder eingeschlossen sein können, wo sie es wollen.

Zum Tag der Menschen mit Behinderung: Kind im Rollstuhl in der Schule
Damit es an Schulen mit der Inklusion klappt, müssen Rollstühle überhall hinfahren können.
Quelle: Sebastian Kahnert/dpa

Besondere Probleme für Kinder

Auch viele Kinder leben mit einer Behinderung. Gerade in ärmeren Ländern ist es für sie besonders schwierig, am alltäglichen Leben teilzunehmen. Sie gehen zum Beispiel oft nicht zur Schule, weil es zu wenig spezielle Schulen gibt, in denen sie betreut werden können.

Corona verschlechtert die Lage

Durch die Corona-Pandemie sind viele Menschen mit Behinderung besonders stark eingeschränkt. Darauf hat am Donnerstag ein Verband, der ihre Interessen schützt, aufmerksam gemacht. So wurden zum Beispiel während der strengen Anti-Corona-Maßnahmen im Frühjahr Heime abgeschottet, um die Bewohnerinnen und Bewohner vor dem Coronavirus zu schützen. Menschen mit Behinderung, die in solchen Heimen leben, konnten deshalb nicht selbst entscheiden, wen sie treffen wollten.
Auch sind manche von ihnen durch das Coronavirus besonders gefährdet - etwa weil sie aufgrund ihrer Behinderung eine sehr kleine oder schwache Lunge haben. Die könnte besonders schwer geschädigt werden, wenn sie an Covid-19 erkranken, also an der Krankheit, die durch das Coronavirus ausgelöst wird.

Diesen Text haben Anna und Petra geschrieben.

logo! - Annemarie hört mit Implantaten 

Sie stellt euch ihren Alltag mit den Geräten vor.

Videolänge
2 min · ZDFtivi 2 min
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!