Sie sind hier:

Besonderes Jubiläum: 70 Jahre Menschenrechte

Die Menschenrechte gelten für alle Menschen auf der Welt. Am 10. Dezember 1948 wurden sie von der UNO beschlossen.

Datum:

Die Menschenrechte sind 30 wichtige Rechte, die immer und für alle Menschen auf der ganzen Welt gelten. Dazu gehört zum Beispiel das Recht auf genug Nahrung, das Recht auf Frieden und Sicherheit und das Recht auf eine eigene Meinung. Ein weiteres Menschenrecht ist zum Beispiel auch, dass jeder aus seinem Land in ein anderes reisen darf und jederzeit wieder in seine Heimat zurückkommen kann, wann er will. Niemand darf ohne Grund festgenommen oder gefoltert werden. Ein Menschenrecht ist auch, dass niemand wegen seiner Hautfarbe, seiner Religion oder seiner Herkunft schlecht behandelt werden darf.

Die Erklärung der Menschenrechte 1948

Archiv: Declaration of Human Rights, aufgenommen am 10.12.1948 in Paris (Frankreich)
So sah es aus, als die Menschenrechte 1948 vorgelesen wurden.
Quelle: dpa

Am 10. Dezember 1948 wurden die Menschenrechte in Paris öffentlich vorgelesen und von der UNO beschlossen. 1945 war der Zweite Weltkrieg zu Ende gegangen. Verbrechen wie in diesem Krieg sollten sich nie mehr wiederholen. Deshalb wollte die UNO festlegen, welche Rechte jeder Mensch auf der Welt hat. Bis heute haben mehr als 150 Länder die Erklärung unterschrieben. Jedes Jahr am 10. Dezember soll daran erinnert werden, wie wichtig es ist, dass alle Menschen auf der Welt Menschenrechte haben und wie wichtig es ist, dass sich auch alle daran halten. 

Halten sich alle an die Menschenrechte?

Gefangener
Manchmal kommen Menschen ins Gefängnis, wenn sie ihre Meinung sagen.
Quelle: ap

In einigen anderen Ländern sind es vor allem die Regierungen, die seit Jahren die Rechte der Menschen missachten. Das ist zum Beispiel in den Ländern Nordkorea oder China so. Dort werden zum Beispiel Menschen, die eine andere Meinung haben als die Regierung, ins Gefängnis gesteckt. Manchmal werden sie sogar geschlagen oder misshandelt.

Was passiert, wenn ein Land die Menschenrechte nicht einhält?

Wenn eine Regierung die Menschrechte nicht einhält, dann versuchen die Länder der UNO, sie zu zwingen, das zu ändern. Damit will man verhindern, dass Regierungen mit den Menschen tun, was sie wollen.
Wenn ein Land die Menschenrechte nicht einhält, kann es sein, dass andere Länder nichts mehr an dieses Land verkaufen. Die UNO kann das Land nicht mehr mitbestimmen lassen oder den Chefs der Regierung mit Gefängnis drohen.

Einsatz für die Menschenrechte

Es gibt Organisationen, die immer wieder darauf aufmerksam machen, dass die Menschenrechte häufig verletzt werden. Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International oder Human Rights Watch haben durch ihre Arbeit schon oft dafür gesorgt, dass unschuldige Menschen wieder aus Gefängnissen freigelassen wurden.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!