Sie sind hier:

Tag für die Rechte von Homosexuellen

Am 17. Mai soll daran erinnert werden, dass jeder lieben darf, wen er will.

Datum:
LGBTI
Eine Demonstration für die Rechte von Homosexuellen
Quelle: dpa

Normalerweise gehen am Internationalen Tag gegen Homophobie viele Menschen auf die Straßen. Aufgrund der Coronaregeln geht das in diesem Jahr aber nicht. Trotzdem soll der Tag daran erinnern, dass alle Menschen die gleichen Rechte haben, egal wen sie lieben. Sie setzen sich zum Beispiel für homosexuelle Paare ein: Männer, die Männer lieben, oder Frauen, die Frauen lieben. Bei Männern sagt man auch schwul dazu und bei Frauen lesbisch.

Was ist das Problem?

Viele haben Vorurteile gegenüber Schwulen und Lesben. Immer wieder kommt es vor, dass Schwule und Lesben ausgegrenzt werden. In einigen Ländern wird Homosexualität sogar bestraft. Schwule und Lesben können dort ins Gefängnis kommen. In manchen Ländern droht ihnen sogar die Todesstrafe. Diese Feindseligkeit gegenüber homosexuellen Menschen nennt man Homophobie. Was Homophobie genau ist, könnt ihr euch im Video anschauen.

ZDFtivi | logo! -
Was ist Homophobie?
 

logo! erklärt euch was damit gemeint ist.

Videolänge:
1 min

Schwul oder lesbisch in Deutschland?

In Deutschland haben Schwule und lesbische Paare fast alle Rechte, die auch ein Paar aus Mann und Frau hat. Seit 2017 können sie zum Beispiel im Standesamt heiraten. Das war lange Zeit nicht erlaubt. Außerdem darf in Deutschland niemand schlechter behandelt werden, weil er jemanden vom selben Geschlecht liebt.

Euro-Pride in Amsterdam
Vor der Coronakrise haben sich Schwule und Lesben aus ganz Europa jedes Jahr zu einer großen Parade getroffen, um gemeinsam zu feiern.
Quelle: dpa

Die Politiker haben außerdem Anfang Mai ein neues Gesetz beschlossen, das Homosexuelle Kinder und Jugendliche besser schützt. Von nun sind Therapien verboten, die homosexuelle Kinder und Jugendliche von ihrer Homosexualität heilen sollen. Homosexualität ist keine Krankheit und muss daher auch nicht behandelt werden. Und auch Gesundheitsminister Jens Spahn sagte, dass Homosexualität keine Krankheit ist.

Hier findet ihr noch mehr Infos zum Thema Homosexualität

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!