Sie sind hier:

Schwerer Taifun trifft China

Mit starkem Wind, meterhohen Wellen und heftigem Regen ist der Taifun "Lekima" am Samstagmorgen auf den Osten Chinas getroffen.

Datum:

Die größte Gefahr geht zurzeit von den sintflutartigen Regenfällen aus. Die Wassermassen sorgen für Überschwemmungen, Erdrutsche und Schlammlawinen. Mindestens 43 Menschen sind dabei wohl bereits gestorben.

Mehr als eine Million Menschen hatten vor dem Sturm ihre Häuser verlassen und sich in Sicherheit gebracht. Viele harren nun in Notunterkünften aus. Aus Sicherheitsgründen fahren in der betroffenen Region zurzeit keine Bahnen und es heben keine Flugzeuge ab. Auch der Fährverkehr wurde unterbrochen.

Menschen mit Regenschirmen waten durch eine überlutete Straße, Ningbo, 10.08.19
Viele Städte an der Ostküste Chinas sind von dem Taifun betroffen.
Quelle: Reuters

Noch mehr Regen auf dem Weg nach Norden

Ein Taifun ist ein großer Wirbelsturm, der über dem Pazifik in Asien entsteht. Im Spätsommer kommen Taifune besonders häufig vor. Oft ziehen sie dabei auch über China. Für "Lekima" war die höchste Warnstufe ausgerufen worden.

Der Sturm bewegt sich nun weiter Richtung Norden und trifft wahrscheinlich auch die Großstadt Shanghai. Er hat sich zwar etwas abgeschwächt, Wetterexperten warnen aber vor weiteren heftigen Regenfällen und Überschwemmungen.

Grafik Taifun

ZDFtivi | logo! - Taifun

Wie entsteht so ein großer Wirbelsturm?

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!