Sie sind hier:

Schwerer Taifun über Japan

Der schwerste Wirbelsturm seit 25 Jahren ist über Japan hinweggefegt. Er richtete große Schäden an, mehrere Menschen starben.

Datum:

Mit einer Geschwindigkeit von 160 Kilometern in der Stunde traf der Taifun "Jebi" am Dienstag in Japan auf Land. 160 Kilometer in der Stunde - wenn man schnell auf der Autobahn unterwegs ist, erreicht man etwa diese Geschwindigkeit. Ein Sturm mit solchen Windgeschwindigkeiten entwickelt eine gewaltige Wucht. So auch in Japan: Riesige Wellen überschwemmten manche Küstenregionen, Kräne, Autos und Bäume stürzten um, ein großer Öltanker riss sich los und krachte gegen eine Brücke.

Der Taifun Jebi wütet in Japan, Küstenbesucher beobachten riesige Wellen, die auf Shirahama einbrechen.
Riesige Wellen brachen sich an der Küste. Quelle: dpa

Stromversorgung unterbrochen, Flughafen geschlossen

Ein Taifun ist ein großer Wirbelsturm, der über dem Pazifik in Asien entsteht. Im Spätsommer kommen Taifune besonders häufig vor. Oft ziehen sie dabei auch über Japan. "Jebi" war allerdings besonders stark. Mindestens 25 Jahre ist es her, dass ein vergleichbar schwerer Taifun auf Japan traf. Es gab mindestens elf Tote, mehr als 600 wurden verletzt. Ein wichtiger Flughafen wurde überflutet und bleibt erstmal geschlossen. Im Westen und in der Mitte Japans sind Hunderttausende Familien ohne Strom, weil die Leitungen beschädigt wurden. Die Menschen hoffen, dass die Schäden schnell beseitigt werden und bald wieder alles funktioniert.

Grafik Taifun

ZDFtivi | logo! - Taifun

Wie entsteht so ein großer Wirbelsturm?

Datum:
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!