Sie sind hier:

5 Tipps: So läuft Essen in der Familie besser

Protagonisten am Mittagstisch
Gemeinsames Essen kann verbinden

Mindestens einmal am Tag gemeinsam als Familie zu essen, das ist super wichtig und tut einer Familie gut, sagen viele Experten. Doch damit das gemeinsame Essen wirklich so einen guten Effekt hat, solltet ihr auf diese 5 Dinge achten:

5 Tipps für das gemeinsame Essen

  1. Alle sollten sich genug Zeit für das Essen nehmen - gehetzt kommt keine gute Stimmung auf.
  2. Bringt schöne oder interessante Gespräche auf den Tisch - Themen, bei denen Streit droht, solltet ihr lieber nach dem Essen besprechen.
  3. Der Fernseher bleibt am besten aus und die Handys in einem anderen Raum. Nur so sind wirklich alle bei der Sache und es können gute Gespräche aufkommen.
  4. Gut ist auch, wenn alle beim Vorbereiten der Mahlzeit mithelfen. Gemeinsam zu kochen, kann richtig Spaß machen und vor allem schmeckt es euch vielleicht sogar noch besser, wenn ihr mitgeholfen habt. Es reicht aber natürlich auch, wenn ihr als Familie ohne viel Aufwand einfach gemeinsam Brot zu Abend esst. Hauptsache, ihr sitzt zusammen.
  5. Ihr solltet sitzen bleiben, bis alle mit dem Essen fertig sind und dann gemeinsam den Tisch abräumen - zum Beispiel mit der Regel: "Jeder seins + 1" (jeder sein eigenes Geschirr und eine weitere Sache). Wenn einer aus der Familie unbedingt vorher schon aufstehen muss, ist es gut, wenn er das erklärt und fragt, ob es ausnahmsweise in Ordnung ist. Sonst sorgt das schnell für Frust und Ärger.

logo! - Warum gemeinsames Essen wichtig ist 

logo! erklärt, wofür gemeinsame Familienmahlzeiten gut sind.

Videolänge

Diesen Text hat Linda geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.