Sie sind hier:

Türkei

Die Türkei liegt größtenteils in Asien. Nur ein kleiner Zipfel des Landes gehört noch zu Europa.

Datum:
Landkarte der Türkei
Landkarte der Türkei Quelle: ZDF

Die Grenze zwischen Asien und Europa geht durch Istanbul, der größten Stadt der Türkei. Der Bosporus, so nennt man die Verbindung zwischen dem Marmarameer und dem Schwarzen Meer, trennt die Stadt und das ganze Land in einen asiatischen und einen europäischen Teil.

Der europäische Teil der Türkei grenzt an Griechenland und Bulgarien. Im Osten der Türkei liegen die asiatischen Länder Georgien, Armenien, Aserbaidschan und Iran. Im Süden grenzt die Türkei an die Länder Irak und Syrien. Gut 70 Millionen Menschen leben in der Türkei, das sind etwas weniger als in Deutschland. Allerdings ist die Türkei mit fast 800.000 Quadratkilometern mehr als doppelt so groß wie Deutschland. Im Vergleich zu Deutschland leben in vielen Gegenden nur wenige Menschen.

Die türkische Flagge (Webstoff)
Die türkische Flagge. Quelle: colourbox.de
Istanbul - Boom Town am Bosporus: stadtansicht von istanbul
Istanbul Quelle: ZDF

Die Hauptstadt der Türkei heißt Ankara und liegt ungefähr in der Mitte des Landes. Sie ist deutlich kleiner als Istanbul und gilt hauptsächlich als Beamten-Stadt. Wer Großstadt-Luft schnuppern möchte, fährt nach Istanbul. Hier leben mehr als acht Millionen Menschen aus den verschiedensten Teilen des Landes. In den Straßen drängen sich neben den neuesten Auto-Modellen auch Pferdefuhrwerke.

Land der Gegensätze

Mustafa Kmal Atatürk
Mustafa Kemal Atatürk Quelle: dpa

Die Gegensätze zwischen modernem und traditionellem Leben sind typisch für die Türkei. Das liegt auch daran, dass die Türkei als Staat noch relativ jung ist: Sie wurde erst im Jahr 1923 von dem Offizier und Politiker Mustafa Kemal Atatürk gegründet. Zuvor war die Türkei fast 600 Jahre lang das Zentrum des riesigen Osmanischen Reiches.

Viele neue Regeln

Atatürk führte nach der Gründung der Türkei viele neue Regeln ein. Er wollte, dass sich das Land nach dem Vorbild europäischer Staaten entwickelte. Deshalb schaffte er zum Beispiel das arabische Alphabet ab, das früher in der Türkei benutzt wurde. Seit 1928 lernen die Kinder in der Türkei wie bei uns nach dem lateinischen Alphabet lesen und schreiben.

Viele Moscheen

Moschee in Istanbul.
Eine Moschee in Istanbul Quelle: dpa

Die meisten Menschen in der Türkei sind Muslime, ihre Religion ist also der Islam. Es gibt viele Moscheen und fünfmal am Tag hört man die Stimme des Muezzins, der zum Gebet ruft. Neben Muslimen leben in der Türkei aber auch Christen und andere religiöse Minderheiten wie zum Beispiel Juden und Jesiden.

Interessantes Reiseland

Landschaft in Kappadokien
Landschaft in Kappadokien Quelle: ap

Die Küste am Mittelmeer lockt mit schönen Stränden und klarem Wasser. Dort gibt es auch viele Hotels für Touristen. Aber auch im Rest des Landes gibt es viel zu sehen. In Kappadokien kann man zum Beispiel eigenartig geformte Felsen bestaunen, die über die Jahrhunderte von Wind und Wasser geformt wurden. Während es an der Mittelmeerküste selten Minusgrade gibt, kann es im Landesinneren im Winter allerdings frostig kalt werden.

Beliebt: schwarzer Tee

Türkischer Tee
So bekommt man in der Türkei schwarzen Tee. Quelle: dpa

Berühmt ist die Türkei auch für die Gastfreundlichkeit der Menschen. Wo immer man hinkommt, bekommt man ein Glas mit schwarzem Tee gereicht. Dazu gibt es oft Gebäck oder Baklava, eine zuckersüße Köstlichkeit aus Teigfäden oder -blättern und Nüssen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!