Sie sind hier:

Mehrere türkische Journalisten sollen ins Gefängnis

Ein Gericht in der Türkei hat mehrere Mitarbeiter einer kritischen Tageszeitung zu Gefängnisstrafen verurteilt. Diese Urteile werden scharf kritisiert.

Datum:

Am Mittwochabend hat ein türkisches Gericht mehrere wichtige Mitarbeiter der Zeitung "Cumhuriyet" zu mehrjährigen Gefängnisstrafen verurteilt - darunter sind zum Beispiel der Herausgeber und der Chefredakteur der Zeitung.

Cumhuriyet Prozess
Vor der Gerichtsverhandlung gab es auch Proteste für die Journalisten der Zeitung "Cumhuriyet". Quelle: ap

Warum sie verurteilt wurden

Den "Cumhuriyet"-Mitarbeitern wird vorgeworfen, dass sie Terrororganisationen unterstützen würden. Die Mitarbeiter bestreiten das. Auch viele Experten sind sich sicher, dass an den Vorwürfen nichts dran ist und es vielmehr darum geht, der Zeitung zu schaden. Denn die Zeitung "Cumhuriyet" hat schon oft kritisch über die türkische Regierung berichtet. Viele vermuten, der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan wolle diejenigen wegsperren, die ihn und seine Regierung kritisieren. Menschenrechtler sagen, dass solche Urteile nur dazu dienen sollen, Journalisten Angst zu machen, damit sie sich nicht mehr trauen, zum Beispiel Dinge aufzudecken, die die Regierung falsch gemacht hat oder die sie schlecht dastehen lässt. Die Anwälte der "Cumhuriyet"-Mitarbeiter wollen nun versuchen, zu verhindern, dass die Journalisten wirklich ins Gefängnis kommen.

Auch deutsche Journalisten wurden schon verhaftet

Meşale Tolu | Journalistin und Übersetzerin
Meşale Tolu sitzt zwar nicht mehr im Gefängnis, aber sie darf nicht nach Deutschland zurückkommen.

Immer wieder werden in der Türkei Journalisten verhaftet - auch deutschen Journalisten ist das schon passiert. So wie Meşale Tolu. Sie saß in der Türkei im Gefängnis. Auch ihr wird vorgeworfen, Terrororganisationen unterstützt zu haben. Inzwischen durfte sie zwar das Gefängnis verlassen, aber sie darf nicht aus der Türkei ausreisen. Tolu will eigentlich mit ihrer Familie unbedingt in ihre Heimatstadt Ulm zurück - auch, damit ihr Sohn dort in den Kindergarten gehen kann. Doch am Donnerstag hat ein Gericht entschieden, dass sie weiterhin nicht aus der Türkei ausreisen darf. Sie will trotzdem weiter versuchen, sich dagegen zu wehren, um bald mit ihrer Familie nach Deutschland zu reisen.

ZDFtivi | logo! - Deshalb ist Pressefreiheit wichtig

Warum ist es wichtig, dass Journalisten frei berichten können? logo! erklärt es euch.

Videolänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!