Sie sind hier:

Ein Duell zu dritt ...

... nennt man "Triell" und genau das haben sich Armin Laschet, Olaf Scholz und Annalena Baerbock im Fernsehen geliefert. Wie's gelaufen ist, erfahrt ihr hier.

Datum:

Zu allererst: Nein, die drei haben sich nicht gekloppt! Jedenfalls nicht mit Händen und Füßen, sondern nur mit Worten. Beim TV-Triell präsentieren sich nämlich die Kanzlerkandidaten und die Kanzlerkandidatin den Wählerinnen und Wählern. Es ist eine von vielen Formen des Wahlkampfs.

TV-Triell: Ein ganz besonderer Moment im Wahlkampf

Für den Wahlkampf sind Armin Laschet von der CDU, Olaf Scholz von der SPD und Annalena Baerbock von den Grünen gerade in ganz Deutschland unterwegs. Sie halten Reden, geben Interviews und zeigen sich so viel in der Öffentlichkeit wie möglich. Sie wollen, dass die Wählerinnen und Wähler erfahren, wer sie sind und wofür sie stehen. So hoffen sie, dass sich möglichst viele Wählerinnen und Wähler bei der Wahl für ihre Partei entscheiden.

Dabei kämpfen alle drei für sich allein. Nur beim TV-Triell treffen sie aufeinander, deshalb ist das ein ganz besonderer Moment in ihrem Wahlkampf. Sie haben sich den Fragen einer Journalistin vom ZDF und eines Journalisten der ARD gestellt. Aber sie haben sich auch ein richtiges Wortgefecht geliefert.

Zweites Triell
Die Kanzlerkandidaten und die Kanzlerkandidatin steigen in den Ring. Aber es fliegen nicht die Fäuste, sondern nur Worte.
Quelle: ZDF

Wie im Sport: Regeln

Wie im Sport gibt es auch bei diesem Kampf Regeln. Zum Beispiel ist vorgegeben, dass alle drei gleich lang sprechen dürfen. Und Laschet, Scholz und Baerbock dürfen nicht nur über ihr Lieblingsthema quatschen, sondern sie müssen sich zu allen möglichen politischen Themen äußern.

Wie im Sport: Sieger und Verlierer

Wie im Sport gibt es außerdem auch hier einen Sieger oder eine Siegerin. Aber natürlich lag am Ende keiner k.o. in der Ecke! Stattdessen haben Forscherinnen und Forscher das Publikum direkt nach der Sendung befragt: Wer hat sich bei dem Triell am besten geschlagen?

Vor einem blauen Hintergrund ist ein Balkendiagramm mit vier Balken zu sehen. Das Diagramm zeigt für jeden der drei kandidierenden Spitzenpolitiker, wie sie sich der Blitzumfrage der Forschungsgruppe Wahlen zufolge im TV-Triell geschlagen haben: Armin Laschet (20 Prozent), Olaf Scholz (32 Prozent), Annalena Baerbock (26 Prozent), kein Unterschied (21 Prozent)
Olaf Scholz ist laut Umfragen der Sieger des TV-Triells
Quelle: ZDF/Forschungsgruppe Wahlen

Rausgekommen ist, dass die Mehrheit der Zuschauerinnen und Zuschauer des TV-Triells findet, Olaf Scholz von der SPD habe den besten Eindruck gemacht. Annalena Baerbock von den Grünen landet auf Platz zwei und Armin Laschet von der CDU/CSU bildet das Schlusslicht auf Platz drei.

Was heißt das jetzt für die Bundestagswahl?

Für die Bundestagswahl heißt das ... nix. Also jedenfalls kann man absolut nicht sagen, dass derjenige, der beim TV-Triell den besten Eindruck gemacht hat, automatisch auch Bundeskanzler werden kann. Denn der Wahlkampf geht noch weiter und er besteht eben nicht nur aus Triellen, sondern noch aus vielen anderen Gelegenheiten der Kandidaten, sich zu präsentieren.

Diesen Text hat Carolin geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!