Sie sind hier:

So überlastet sind Lehrerinnen und Lehrer

Die Klassen sind zu groß, sie arbeiten zu viel und haben zu wenige Pausen. Die meisten Lehrerinnen und Lehrer haben trotzdem Freude an ihrem Beruf.

Datum:

Unterricht halten und vorbereiten, Klassenarbeiten erstellen und korrigieren - Lehrerinnen und Lehrer haben ziemlich viel zu tun. Viele haben so viel zu tun, dass sie überlastet sind. Das hat eine Befragung von etwa 16.000 Lehrerinnen und Lehrern gezeigt, die an Gymnasien unterrichten.

Das sind die Gründe:

Archiv: Eine Lehrerin an derTafel
Viele Lehrerinnen und Lehrer
Quelle: DPA
  • Wenn Schülerinnen und Schüler in einem Fach unterschiedlich gut sind - also wenn die einen super gut sind und die anderen Schwierigkeiten haben - finden Lehrerinnen und Lehrer das besonders anstrengend. Es ist dann schwierig, den Unterricht so zu halten, dass alle mitkommen und keiner Langeweile hat.
  • Während des Schultags haben sie zu wenige Pausen, um kurz durchzuschnaufen.
  • Außerdem sagen viele, dass zu viele Schülerinnen und Schüler in einer Klasse sind. So haben sie zu wenig Zeit für jeden einzelnen Schüler.
  • Viele Lehrerinnen und Lehrer arbeiten mehr als normal wäre. Sie machen Überstunden, um ihre Arbeit zu schaffen: Zum Beispiel nach der Schule oder am Wochenende.
  • Außerdem gehen viele Lehrerinnen und Lehrer auch zur Arbeit, wenn sie sich krank fühlen. Sie meinen, dass sie es nur so schaffen, den Lernstoff des Schuljahres durchzunehmen.

Das wird gefordert:

Lehrerinnen und Lehrer in Deutschland fordern nun, dass etwas gegen die Überlastung unternommen wird:

  • Es soll ruhige Rückzugsorte für Lehrkräfte in Schulen geben.
  • Klassen sollten kleiner sein: also weniger Schülerinnen und Schüler pro Klasse.
  • Lehrerinnen und Lehrer sollten weniger Unterrichtsstunden halten. So hätten sie mehr Zeit zum Beispiel für die Vorbereitung und das Korrigieren von Klassenarbeiten.

Darum arbeiten Lehrerinnen und Lehrer trotzdem gerne:

Das heißt jetzt aber nicht, dass die Lehrerinnen und Lehrer ihren Beruf nicht mögen. Die Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern macht ihnen trotzdem Freude. Das mögen Lehrerinnen und Lehrer am meisten an ihrem Beruf:

  • Zu sehen, dass Schülerinnen und Schüler Fortschritte machen.
  • Schülerinnen und Schüler begeistern zu können.
  • Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, sich weiterentwickeln zu können.

Mehr zum Thema Schule

Erklärstück: Schule der Zukunft

ZDFtivi | logo! -
Schule der Zukunft
 

Wie Schule und Schulalltag in ein paar Jahren aussehen könnten.

Videolänge:
1 min
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!