Sie sind hier:

Regen, Schlamm und Kälte

In der Region Idlib im Nordwesten Syriens haben heftige Regenfälle viele Flüchtlingslager überschwemmt. Die Menschen dort sind vor Nässe und Kälte kaum geschützt.

Datum:
Kinder schauen aus ihrem Zelt in einem Flüchtlingslager in Idlib
Kinder schauen aus ihrem Zelt in einem Flüchtlingslager in Idlib
Quelle: dpa

Das Wasser hat den Boden aufgeweicht, ist in Zelte und feste Unterkünfte eingedrungen.
175.000 Menschen in mehr als 200 Flüchtlingslagern sind wohl von den Überschwemmungen betroffen, darunter sehr viele Kinder. Insgesamt sind Millionen Menschen in Syrien auf der Flucht. Warum, das erklären wir euch im Video links.

Die Not der Menschen ist groß. Es fehlt an Essen und Trinken und an Medikamenten. Nun kommt das Winterwetter dazu. Es ist kalt und nass. Warme Kleidung und Heizgeräte gibt es nicht ausreichend. Die Stoffzelte, in denen viele der Geflüchteten untergekommen sind, bieten keinen Schutz vor der Kälte.

Jeden Winter ist das ein großes Problem. Hilfsorganisationen fordern auch deshalb schon seit langem mehr Unterstützung für die Menschen in Idlib und in ganz Syrien. Im Video rechts erfahrt ihr, welche Probleme vor allem die syrischen Kinder haben, und welche Hilfe sie am dringendsten brauchen.

Solange der Krieg in ihrem Land nicht aufhört, werden Millionen Menschen weiter leiden. Im Augenblick herrscht eine Waffenruhe. Trotzdem kommt es immer wieder zu Angriffen und Kämpfen.

Diesen Text hat Carolin geschrieben.

Erfahrt mehr über den Krieg in Syrien

Kind mit Fahrrad läuft durch Schutt von zerstörten Gebäuden

logo! - Krieg in Syrien 

Wie er begann und wer da kämpft

ZDFtivi
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!